CNC-Frästeile

was mit einem Zweirad...

Moderator: Ulrich

Antworten
Nachricht
Autor
BlaueKurbelwelle
Beiträge: 16
Registriert: 26. Mär 2012, 18:09
Wohnort: Wurzen

CNC-Frästeile

#1 Beitrag von BlaueKurbelwelle » 1. Mai 2014, 20:39

Hallo Gemeinde,

ich hab mir ein CNC-Bearbeitungszentrum (3Achsen) gekauft, dieses wird am Montag geliefert.
Wenn mein Arbeitgeber nix dagegen hat werde ich bis Sommer ein kleines Nebengewerbe am Start haben.
Somit kann ich Einzelteile, Kleinserien und komplette Baugruppen anbieten, die man auf der Maschine fertigen kann. (Eine Feinmechaniker-Drehbank und Ständerbohrmaschine befindet sich bereits in meinem Besitz).

Die Maschine hat einen Arbeitsbereich von X/Y/Z 500x400x480

Also wer Interesse hat kann sich per PM bei mir melden, dann schauen wir mal was geht.

Gruß Marcus

BlaueKurbelwelle
Beiträge: 16
Registriert: 26. Mär 2012, 18:09
Wohnort: Wurzen

Re: CNC-Frästeile

#2 Beitrag von BlaueKurbelwelle » 2. Mai 2014, 18:45

Sorry Leute, meine Antworten auf eure PNs bleiben im Postausgang hängen und werden nicht gesendet :shock: Wäre gut wenn sich mal einer darum kümmern könnte.

Gruß Marcus

Sdunie
Beiträge: 102
Registriert: 24. Nov 2013, 21:50
Wohnort: OHV

Re: CNC-Frästeile

#3 Beitrag von Sdunie » 4. Mai 2014, 09:35

Hallo Blauer fräst du auch Simmerringe ins Getriebe?


Gruss Sdunie

BlaueKurbelwelle
Beiträge: 16
Registriert: 26. Mär 2012, 18:09
Wohnort: Wurzen

Re: CNC-Frästeile

#4 Beitrag von BlaueKurbelwelle » 4. Mai 2014, 13:49

Wenn ich das Gehäuse spannen kann, Ja!

Kerl
Beiträge: 749
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: CNC-Frästeile

#5 Beitrag von Kerl » 4. Mai 2014, 18:47

Also meine PMs sind angekommen. Ich sinne nur grad noch drüber nach. :wink:
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

busse carsten
Beiträge: 114
Registriert: 14. Okt 2012, 13:32
Wohnort: Teistungen

Re: CNC-Frästeile

#6 Beitrag von busse carsten » 12. Mai 2014, 13:14

Hallo! Wenn Bedarf besteht kann ich dir Zeichnungen (mit Inventor erstellt) für die Beiwagenaufnahmen (alle 3)zur Verfügung stellen. MfG! C.B.
Erst das Ross, dann der Reiter!

BlaueKurbelwelle
Beiträge: 16
Registriert: 26. Mär 2012, 18:09
Wohnort: Wurzen

Re: CNC-Frästeile

#7 Beitrag von BlaueKurbelwelle » 13. Mai 2014, 11:49

Hallo Carsten, bietet diese Teile keiner an?
P.S.: meine PNs gehen nicht raus... :?

Sport-Lu
Beiträge: 1279
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: CNC-Frästeile

#8 Beitrag von Sport-Lu » 16. Mai 2014, 17:45

Hallo Blaue Kurbelwelle!

Wie wäre es mit einer Auflage der "Abstandshülsen für Mitnehmerbüchse"(02-825.13-0) für den Kardan?
Am breiten Bund noch eine kleine Nut eingefräst,so daß man einen O-Ring einsetzen kann um diese Stelle zum Kardangehäuse ordentlich abdichten zu können.
Ich täte schonmal 2 nehmen tun.

Gruss Jörn! :mrgreen:
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

BlaueKurbelwelle
Beiträge: 16
Registriert: 26. Mär 2012, 18:09
Wohnort: Wurzen

Re: CNC-Frästeile

#9 Beitrag von BlaueKurbelwelle » 17. Mai 2014, 19:01

Du hst eine PN... falls diese raus geht :roll:

354 Frank
Beiträge: 456
Registriert: 13. Mai 2010, 18:05

Re: CNC-Frästeile

#10 Beitrag von 354 Frank » 18. Mai 2014, 17:20

Ist ein guter Gedanke. Habe da auch schon drüber nachgedacht als mir bei leicht Ölüberfülltem Kardan die Brühe an der Achsmutter raus gelaufen ist. Hätte auch dafür plädiert die Hülse an der verzahnten Seite der Mitnehmerbüchse im Durchmesser stärker aus zu führen und mit einer umlaufenden Nut zu versehen. Man könnte dann dort ähnlich wie bei AWO einen Filzring oder O Ring verbauen um die Abdichtung zu verbessern.

Sport-Lu
Beiträge: 1279
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: CNC-Frästeile

#11 Beitrag von Sport-Lu » 18. Mai 2014, 20:19

354 Frank hat geschrieben: Hätte auch dafür plädiert die Hülse an der verzahnten Seite der Mitnehmerbüchse im Durchmesser stärker aus zu führen und mit einer umlaufenden Nut zu versehen.
Ich dachte aber an die andere Seite der Hülse.In den Bund der sich gegen das Kardangehäuse abstützt einen 0-Ring einzusetzen.Ich hatte hier immer dasselbe Problem,allerdings schon bei normal gefülltem Kardangehäuse.

Gruss Jörn! :idea:
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

354 Frank
Beiträge: 456
Registriert: 13. Mai 2010, 18:05

Re: CNC-Frästeile

#12 Beitrag von 354 Frank » 18. Mai 2014, 20:42

Weiß ich doch! Ich dachte das als zusätzliche Option um auf der anderen Seite quasi die Funktion der Gummidichtung zu unterstützen. Die Abdichtung über das Formgummi ist manchmal auch nicht so hundertprozentig….
Wenn man die Hülse eh neu fertigt wäre das sicherlich keine große Sache.

Mario
Beiträge: 27
Registriert: 28. Aug 2013, 16:30
Wohnort: Magdeburg

Re: CNC-Frästeile

#13 Beitrag von Mario » 20. Mai 2014, 20:45

Hallo Marcus,

die Idee von Sport-Lu in der Mitnehmerbuchse/Abstandshülse vom Kardan eine Nut zu fräsen für einen passenden O-Ring finde ich gut.
Ich bin gerade dabei meinen Kardan zu überarbeiten und hätte auch Interesse an der modifizierten Version.

Hast du darüber schon ein paar Neuigkeiten ?

Gruss, Mario

Benutzeravatar
Elektroschrauber
Beiträge: 430
Registriert: 14. Okt 2008, 20:59
Wohnort: Erfurt

Re: CNC-Frästeile

#14 Beitrag von Elektroschrauber » 12. Jun 2014, 22:39

Mit dem O-Ring das ist natürlich eine saubere Lösung. Ich habe da einfach eine 0,5er Papierdichtung angefertigt und bin damit mehrer Jahre zurechtgekommen...oder besser der Kardan ist trocken obwohl er leicht überfüllt sein dürfte. Das heißt ich habe bei Erstbefüllung die volle Menge eingefüllt und trotzdem kommt auch nach Füllung des Halses reichlich Öl aus der Kontrollschraube.
Gruß Elektroschrauber
ABER AN SIMMERRINGEN IM GETRIEBE HÄTTE ICH AUCH INTERESSE!!! GLEICH 3 GETRIEBE je nach Preisvorstellung :wink:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast