Anker ausglötet

was mit einem Zweirad...

Moderator: Ulrich

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
oldisegler
Beiträge: 1412
Registriert: 5. Feb 2006, 18:44
Wohnort: Dohna bei Dresden
Kontaktdaten:

Anker ausglötet

#1 Beitrag von oldisegler » 14. Jun 2014, 13:07

Hallo,
mal eine Frage an die Elektrikexperten: Bei mir hat sich der Anker begonnen auszulöteten. Kann das nur durch Windungsschluss kommen oder auch durch zu spät schaltenden Reglerkontakt? Die Abschaltspannung lag bei ca. 8 V was bei einer Cadmium Nickel Batterie eigentlich noch kein Beinbruch ist. Kann man das Nachlöten und womit prüft man den Anker auf Windungsschluss? bzw. Wie sieht ein Windungsschlussprüfer aus?
Gruß Oldisegler
Auszüge aus dem Inhalt meines Blogs http://bk350.wordpress.com:
Instandsetzung Telegabel und Motor,
Tipps bei Startproblemen, Modellbau,
Restaurationen, Technische Änderungen, Forumstreffen usw.

Kerl
Beiträge: 749
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Anker ausglötet

#2 Beitrag von Kerl » 14. Jun 2014, 21:35

oldisegler hat geschrieben:Hallo,
mal eine Frage an die Elektrikexperten: Bei mir hat sich der Anker begonnen auszulöteten. Kann das nur durch Windungsschluss kommen oder auch durch zu spät schaltenden Reglerkontakt? Die Abschaltspannung lag bei ca. 8 V was bei einer Cadmium Nickel Batterie eigentlich noch kein Beinbruch ist. Kann man das Nachlöten und womit prüft man den Anker auf Windungsschluss? bzw. Wie sieht ein Windungsschlussprüfer aus?
Gruß Oldisegler
Hrm, und du bietest die Frage jetzt im Biete Forum an? Oder den ausgelöteten Anker zum begucken? Hrhrhr... :P
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
derwolf1303
Beiträge: 424
Registriert: 13. Nov 2012, 13:00
Wohnort: Werder (Havel)

Re: Anker ausglötet

#3 Beitrag von derwolf1303 » 15. Jun 2014, 06:41

Nun ja, der hohe Wärmeeintrag, der zum Auslöten führt, entsteht durch hohe Ströme die da fließen. Da zieht etwas gewaltig Strom...
An den paar 0,...V höherer Spannung wird das nicht liegen, es werden ja auch bei dem anderen MZ Modellen die Limas teilweise auf 12V hochgeregelt und gehen auch nicht hops.

Gruß Wolfram

Benutzeravatar
oldisegler
Beiträge: 1412
Registriert: 5. Feb 2006, 18:44
Wohnort: Dohna bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Anker ausglötet

#4 Beitrag von oldisegler » 15. Jun 2014, 10:23

Hallo,
da muss ich wohl in der Zeile verrutscht sein sorry gehört natürlich in "technische Fragen."
Gruß Oldisegler
Auszüge aus dem Inhalt meines Blogs http://bk350.wordpress.com:
Instandsetzung Telegabel und Motor,
Tipps bei Startproblemen, Modellbau,
Restaurationen, Technische Änderungen, Forumstreffen usw.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast