Kardan, welches ÖL ?

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
Henry
Beiträge: 90
Registriert: 22. Jul 2011, 16:51
Wohnort: Paulinenaue

Re: Kardan, welches ÖL ?

#16 Beitrag von Henry » 18. Feb 2018, 16:35

Hallo !
Ich werde an meiner Oelsorte auch nichts ändern nur eben den regelmäßigen wechsel obwohl bei einem LKW bleibt das Oel 80,000 Km drin naja sind auch um die 35 Liter aber egal da stürze ich mich eben in unkosten alle 3000 Km und wechsele das Oel ich werde aber bescheid geben wenn sich an der Oelfärbung was ändern oder ich etwas anderes darin finden sollte . :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
M.f.G. Henry

Benutzeravatar
glatter
Beiträge: 401
Registriert: 17. Nov 2013, 23:20

Re: Kardan, welches ÖL ?

#17 Beitrag von glatter » 5. Jul 2018, 01:50

Fahre seit einem Jahr nun auch mit dem Öl von Henry ... und habe nur positives damit erlebt :
-weniger Öl-Markierungen unter dem Motor bei längerer Standzeit ... da dicker,
-sehr schnelle Schaltvorgänge beim Hochschalten sind damit kein Problem mehr

Kleiner Nachteil :
Bei kaltem Motor ( ... die ersten 5 Minuten nach dem Start ... ) lassen sich die Gänge etwas schwerer einlegen,
da das Öl noch zu dickflüssig ist.
Bei Außentemperaturen von über 25 Grad habe ich damit keinerlei Probleme, da ich den Motor vor Abfahrt
erst 2-3 Minuten warmlaufen lasse.

Der Kardan "verdaut" das Öl auch ganz gut.
Kann da jedoch keinen Unterschied feststellen... da man hier schlechter reinschauen kann.

Vorteil für uns alle : weniger Lagerhaltung ... :D :D :D

Henry ... nochmals Danke für Deinen Tip und die schnellen Lieferungen.

Henry
Beiträge: 90
Registriert: 22. Jul 2011, 16:51
Wohnort: Paulinenaue

Re: Kardan, welches ÖL ?

#18 Beitrag von Henry » 16. Sep 2018, 11:38

Ich habe jetzt über 21000 km mit dem Oel gefahren davon die Hälfte mit Seitenwagen :D ohne Probleme ja natürlich mit Oelwechsel im Getriebe bei 10000 km und bei 20000 km und im Kardan alle 3000 bin also davon überzeugt das es das rictige Oel ist :mrgreen: .
Im Getriebe sieht es immer noch nach Bienenhonig aus , im Kardan sind keine Abriebsspuren zu erkennen nur das es etwas dunkeler ist :D . M.f.G. Henry

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast