Sorgenkind - so richtig gefressen

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
Kerl
Beiträge: 765
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Sorgenkind - so richtig gefressen

#1 Beitrag von Kerl » 22. Mai 2013, 13:25

Hey Mädels,

nun hab ich mich ausreichend beruhigt, um mich wieder der BK zu widmen. :wink:

Habe gestern abend beide Zylinder gezogen und die Kolben demontiert. Wie erwartet hatte wieder mal der rechte Zylinder gefressen - und zwar so richtig. Die Kolbenring nuten sind mit Alu verklebt und die Lauffläche der Kolben teils zerklüftet.
Im Zylinder ist nur bei den ganz starken Klemmstellen was zu sehen, der ist insgesamt noch ok.
Der Kolben lässt sich nur noch mit Nachdruck in den Zylinder schieben.

Der linke Zylinder ist vollkommen ok, nur leichte Laufspuren zu erkennen.

Dazu kommt, dass sich die Kolbenbolzen nur per Rauszieher rausziehen liessen. Rechts war ordentlich Kraft vonnöten. Ausgebaut war der Bolzen nicht mal ansatzweise in den Kolben reinzukriegen.
Im Pleuel flutschen sie satt durch, ohne jedoch zu kippeln.

Aufgefallen ist mit auch, dass die Kanten in den Zylindern nicht abgerundet wurden. Das finde ich schon ne schwache Leistung. (von mir allerdings auch, das hätte man sehen können)

Ich würde gern den linken Zylinder samt Kolben beibehalten - meint ihr, ich bekomme einen einzelnen Kolben?
Die Garnitur ist von Fischer, die rechte wurde schonmal auf Garantie getauscht, als sich der Kolben verabschiedet hat. (Ring gebrochen und Feuersteg zermatscht)

Gruss
Daniel
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1757
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#2 Beitrag von kutt » 22. Mai 2013, 16:59

Mach mal ein Bild von der Sache

evtl. ist das noch reparabel...

Kerl
Beiträge: 765
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#3 Beitrag von Kerl » 22. Mai 2013, 18:37

Wird gemacht, aber zu retten ist da wohl nix mehr.
Stell die Bilder heut abend rein.
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Kerl
Beiträge: 765
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#4 Beitrag von Kerl » 22. Mai 2013, 21:57

So, hier nun die Bilder.

Ich hatte schon ein wenig dran rumgefeilt, um die Kolbenringe freizulegen. Die waren auf der Gegendruckseite nicht mehr zu sehen.

Bild

Gegendruckseite - das ist wirklich so tief reingefressen, wie es aussieht.

Bild

Der Streifen unten ist ziemlich tief.

Bild

Hier fällt mir keine schlaue Bemerkung ein. :wink:

Bild

Kneifender Bolzen?

Bild

Wieder die Gegendruckseite.

Bild

So sieht insgesamt der Kolben der linken Seite aus.

Bild

Die Zylinder hab ich mit Ätznatron behandelt, bis die Aluablagerungen weg waren. War auch nur auf der Druckseite des rechten Zylinders. Die Stelle ist jetzt ziemlich rauh, hrm...

Vergaser hab ich gleich nochmal kontrolliert, nichts ungewöhnliches zu erkennen. Hat gleich noch 30er LLD bekommen, waren 40er drin. Daran wirds aber kaum gelegen haben.
Hauptdüsen sind übrigens links 103 und rechts 113 drin! Alle Versuche, kleinere zu verbauen oder die Nadel tiefer zu hängen als zur 3. Kerbe von oben hatten gleich Klemmneigung zur Folge.

Warum das nun jetzt passiert ist... weil ich die Leerlaufluft auf 2,5 Umdr. aufgedreht hab? Und trotzdem bei Vollgas und hoher wie mittlerer Drehzahl klemmt?
Soll das an den strammen Bolzen liegen, obwohl die Pleuellagerung leichtgängig war?

Verwirrte Grüsse
Daniel
Zuletzt geändert von Kerl am 2. Jun 2013, 15:33, insgesamt 1-mal geändert.
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1757
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#5 Beitrag von kutt » 22. Mai 2013, 23:01

also neben dem Überhitzungsfresser schaut es aus, als wäre der KoBo zu eng gewesen ... es ist ja bekannt, daß die Fischerbolzen immer donnerfest im Kolben sitzen

Seitlich vom Auge sind recht eindeutige Spuren zu sehen.

Ich erzähle mal über meine Erfahrungen, was ich aus meinen 12 Klemmern gelernt habe und wie ich es seit dem mache:

Der KoBo sollte (wenn er entfettet ist) ca 2/100mm Spiel im Pleuel haben - also minimal kippeln. Ist er eingeölt geht er dann saugend durch. Mit weniger geht das zwar auch, dann ist aber der Ölfilm zu dünn.

Ich bin dazu übergegangen so eine Passung auch im Kolben zu fahren. d.h. der KoBo geht genau so fluffig durch den Kolben (nicht umsosnt hat der ja auch Ölbohrungen), wie durch das Pleuel. Das mache ich aber nur so bei den gleitgelagerten Pleuelen.

Wenn der KoBo so lose sitzt, ist es sehr wichtig, daß die Pleule exakt ausgewinkelt sind - sonst wandert der Bolzen und reibt die Sicherungsclips durch.

Wie gesagt: So mache ich das. Andere haben evtl. gute Erfahrungen mit fest sitzenden Kolbenbolzen gemacht. Mir ist so eine Passung aber jedes mal festgegangen, wenn ich mal am Hahn gedreht habe. Meistens bei Klemmerwetter (Nachts oder bei Regen)

PS: Die Kolben bekommt man auch mit der losen Passung fest ... dann liegt es aber an anderen Faktoren

Kerl
Beiträge: 765
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#6 Beitrag von Kerl » 22. Mai 2013, 23:28

Die Bolzenaugen im linken Kolben habe ich jetzt mit einer Verstellahle soweit aufgerieben, dass der Bolzen im kalten Kolben gerade gut durchzuschieben geht. Im Pleuel flutschen sie ganz locker durch und kippeln minimal, so wie Kutt es beschreibt.

Hab noch ein Video gemacht, wie das mit dem Ätznatron aussieht. Falls es jemanden interessiert.
War gar nicht so einfach, Handy, Lampe und Pinsel gleichzeitig zu bedienen... :mrgreen:
http://www.youtube.com/watch?v=o312JZ5Y ... e=youtu.be

Fischer hab ich angeschrieben, mal gucken ob es klappt mit dem Kolben. Der wird dann auch gleich ordentlich "hingereibahlt". Dann kann es zumindest daran nicht mehr liegen.
Interessant dabei ist, dass der linke Kolben scheinbar nur 6/10 Laufspiel hat, der rechte aber 8/10 (laut Aufruck) - und trotzdem die olle Klemmbacke ist. An den Zylindern kann man die Abmessungen leider nicht ablesen, und nen Innenmesser hab ich nicht hier. Ich gehe aber davon aus, dass hier auf halbe Millimeter gearbeitet wird.
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

matze
Beiträge: 51
Registriert: 28. Okt 2012, 09:44

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#7 Beitrag von matze » 23. Mai 2013, 01:16

Man liest und hört immer über schlechte Nachbau Kolben, egal ob Qualität oder Passung!
Welcher Hersteller ist den nun vertrauensvoll und sein Geld Wert??

Wenn man das so sieht überlegt man sich seinen Motor zu regenerieren !
Da kann ich froh sein,daß meiner "noch" läuft! Klappert zwar ein bischen, aber läuft und das nicht schlecht! 8)

Kerl
Beiträge: 765
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#8 Beitrag von Kerl » 23. Mai 2013, 08:50

Man liest immer mal wieder über Probleme, egal welcher Hersteller. Ich glaube, Kutt auch auch schon einige durch, und da waren gute dabei. Die meisten machen aber gute Erfahrungen damit, egal ob Frech oder Fischer oder sonstige Hersteller mit Namen.

Weisst du, ich hab mich schon oft drüber geärgert, die alten Klapperkolben rausgeworfen zu haben. Das Ding lief, zwar nicht sonderlich schnell (glaub 85 km/h war so drin), aber zumindest gabs null Probleme. Und die Kolben/Zylinder sahen noch ordentlich aus. Haben halt nur geklappert und schienen am Ende.

Heute würde ich das nicht wieder machen, daher bleibt in meiner Jawa das alte Gerümpel drin, und wenn die nur 85 fährt. :wink:
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1757
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#9 Beitrag von kutt » 23. Mai 2013, 10:19

matze hat geschrieben:Man liest und hört immer über schlechte Nachbau Kolben, egal ob Qualität oder Passung!
Welcher Hersteller ist den nun vertrauensvoll und sein Geld Wert??
Wenn du noch originale hast, fahre die so lange es geht :)

ansonsten: unbedingt nachmessen, ob die Passungen stimmen

Welche Kolben meiner Meinung nun gut und welche schlecht sind, darüber plaudern wir mal bei einem Bierchen :)

BK 79
Beiträge: 18
Registriert: 12. Jul 2012, 21:32
Wohnort: Erfurt

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#10 Beitrag von BK 79 » 23. Mai 2013, 15:04

Hallo Daniel,
wenn Du zum Treffen kommen solltest, bring doch bitte mal den rechten Kolben mit. Oder kannst Du bitte noch mal ein Bild des Kolbenbodens zusätzlich mit einer Detailaufnahme der Randzone ins Forum stellen (vielleicht auch vom linken Kolben zum Vergleich)?
Auch am linken Kolben sieht der Feuersteg ein wenig "mitgenommen" aus.
Bei einem Klemmer wegen zu geringen Lagerspieles zwischen Kolben und Laufbuchse des Zylinders müsste die Gegendruckseite stärker beschädigt sein. Wie Kutt schon schreibt, sind die typischen Kolbenbolzenklemmspuren ja noch auf der Gegendruckseite zu sehen. Möglicherweise überlagern sich ja hier einige Dinge zur Gesamtkatastrophe. Hier kam es wahrscheinlich,wenn auch sekundär, zu einem Schmierstoffmangel. Anders lässt sich meiner Ansicht nach der wesentlich stärkere Schaden des Kolbens auf der Druckseite nicht erklären. Interessant ist auch die Erosion des Feuersteges an der Gegendruckseite des Kolbens -auch hier durch Spielklemmer nicht erklärbar.

Du hast ja auch sehr große Hauptdüsen drin. Stimmen die Stempel mit den tatsächlichen Bohrungsdurchmessern überein? (Düsenlehre)
-Zündzeitpunkt und Ölqualität hast Du ja sicher schon geprüft.
Ist das Ding bei hoher Drehzahl und Last festgegangen ?
Wieviel Km sind die Kolben gelaufen?
Gruß André

Kerl
Beiträge: 765
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#11 Beitrag von Kerl » 23. Mai 2013, 15:40

Ich mach noch ein paar Bilder. Zum Treffen komme ich nicht, ist mir ne Ecke zu weit. Das trau ich mich nicht zu fahren, dafür traue ich der ES noch zu wenig und die Jawa ist noch nicht angemeldet. Ausserdem hab ich nen neuen Job, der demnächst etliches an Zeit in Anspruch nehmen dürfte. Weiterbildung, dann noch nach Österreich usw.

Düsen sind mit Düsenlehre gemessen. Interessant dabei ist, dass ein Verbrauch von ca. 5 L bei durchwachsener Fahrweise normal war. Die Kerzen waren dunkelbraun, da hat sich nie viel dran verändert. Bis auf zuletzt, nach dem Klemmer war die Kerze rechts grau. Also eindeutig zu mager. Warum auch immer.

Öl ist standardmässig Addinol 405 *grübel*.
Zündzeitpunkt ist schwer zu messen bei der Elektronikzündung. Habe wegen der elenden Zündaussetzer den Rotor weiter auf spät gestellt. War ein Tip ausm Jawaforum, hat leider nicht geholfen. Rein vom messen her 6 mm vor OT, aber ich denke der schwarze Kasten stellt den richtigen Zeitpunkt ein. Zumindest glaube ich das...

Die Kolben müssten jetzt was zwischen 4-5 tkm alt sein. Habs nicht genau aufgeschrieben. Der rechte hat ein paar weniger drauf, kam zwischenzeitlich mal neu.

Der erste Klemmer kam unter Vollast bei mittlerer Drehzahl, bin mit den Solokardan etwa 90 km/h im 4. Gang gefahren. Das Kreischen kam völlig überraschend, aber ich fahr eh immer mit 2 Fingern an der Kupplung. Nach dem Ausrollen war der Motor wieder frei.
Der zweite Klemmer war glaub ich unter Teillast, als ich irgendwo hinterherjuckeln musste.
Der dritte dann kurz danach, Berg hoch bei hoher Drehzahl und Teillast im kleinen Gang, weil ich Angst hatte, dass mit der Motor unter Last wieder festgeht. Da war aber wahrscheinlich Kolbenmässig schon alles gegessen. Die gehen dann eh immer wieder fest.
Den Rest nach Hause hab ich geschoben, waren nur noch paar 100 m.
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1757
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#12 Beitrag von kutt » 23. Mai 2013, 15:54

6mm? wow ...

ich fahre mit 3,5 v.OT, wie es im Handbuch steht. Am besten geht das mit einem Stroboskop

Je später der ZZP ist, desto heißer wird der Motor

Wie gesagt - ich vermute, daß dir der KoBo zu heiß geworden ist, gezwickt hat, und alles andere mitgerissen hat. Der Klemmer am Auslaß ist dann der Klassiker, der jedem Kolbenmann die Freikarte gibt und ihn sagen lässt "Das Ding hat du einfach überlastet"

PS: mir fällt gerade auf: sind da Klemmspuren im Bolzenauge?

Kerl
Beiträge: 765
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#13 Beitrag von Kerl » 23. Mai 2013, 16:04

Wie gesagt, ich denke die schwarze Box stellt den ZZP ein, da sind Dipschalter dran, die eine bestimmte stellung haben müssen. Vermutlich ist die Lima/Zündung für verschiedene Motoren passend. An der ES und der Jawa gibts sowas nicht, da stimmt der ZZP zum Original.

Nee, sind keine Klemmspuren, ich hab an dem Ding mit ner Reibahle rumgefuhrwerkt, um zu üben. Und das war auch gut so, wie man sieht. :mrgreen:
Das mach ich ja nicht gleich an dem guten Kolben. Der sieht schick aus.
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1757
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#14 Beitrag von kutt » 23. Mai 2013, 18:07

ach so ...

Ist der Kolbenbolzen blau angelaufen?

Wie viele KM hatten die Kolben denn drauf?

Ich habe gerade meinen Autobahnkolben in der Hand. Sieht genau so aus, wie deiner. Nur ohne die gegenüberliegenden Klemmspuren neben dem Kolbenbolzen. Naja .. War ja auch ein Hefekolben, wie ich später herausgefunden habe :)

Sport-Lu
Beiträge: 1308
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: Sorgenkind - so richtig gefressen

#15 Beitrag von Sport-Lu » 23. Mai 2013, 22:02

Naja .. War ja auch ein Hefekolben, wie ich später herausgefunden habe :)[/quote]


Ein wirklich genialer Spruch.Wahrscheinlich kann der Bäcker an der Ecke bessere Kolben
backen.........
Ich finde es immernoch eine RIESENFRECHHEIT das der F.die Kolben mit so knapper Passung der Bolzen vertickt.Das geht doch schon seit Jahren.Als ich meine BK mit F.Kolben nach 6maliger Demontage klemmerfrei hatte ,ging die wie die Pest.
Jetzt mit den Böse-Kolben ist se nur ne Schlaftablette. :evil:

Gruss Jörn!

@matze:Kolbenhersteller kann man keinen empfehlen,leider.
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste