Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
Chris
Beiträge: 73
Registriert: 5. Dez 2012, 16:58
Wohnort: Saarbrücken

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#16 Beitrag von Chris » 21. Jan 2014, 15:08

Flex links, Baby rechts.
Der Kumpel übrigens auch... hehe!

Benutzeravatar
Elektroschrauber
Beiträge: 426
Registriert: 14. Okt 2008, 20:59
Wohnort: Erfurt

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#17 Beitrag von Elektroschrauber » 21. Jan 2014, 17:59

Das ist wirklich eine super Lösung!
Aufwand gering, fast schon sehr gering, sehr diskret wie eine originale Lösung von der Stange (ist nicht abwertend gemeint) und das Beste, ich habe originale Sturzbügel aber nur eine Schelle. Warum habe ich mir nur Gedanken über eine Nachfertigung gemacht?
Super Idee
Grüße aus dem kalten verregneten Erfurt
in 24 Stunden auf Cuba :D
Elektroschrauber

PS: Hallo Globetrotter, dein Rahmen ist im Bereich des Ständers auch schon gut verformt. Unter dem Motto, einen Wagenheber
bitte...
Zuletzt geändert von Elektroschrauber am 14. Feb 2014, 16:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Globetrotter
Beiträge: 308
Registriert: 8. Jan 2013, 00:17
Wohnort: bei Trebbin

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#18 Beitrag von Globetrotter » 22. Jan 2014, 12:20

:shock:
wo genau?
Ich habe sie erst 1,5Jahre,
unter meiner Regie ist das nicht passiert...
Ist auch bisher weder dem Tüv-Ingenieur
noch anderen BK- Fahrern aufgefallen...
Kawa ZXR 800
MZ BK 380
Triumph Thruxton 1200 R
RT 125/3 im Aufbau

Kerl
Beiträge: 746
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#19 Beitrag von Kerl » 22. Jan 2014, 15:26

Er meint den typischen Bogen, den der Hauptständer geformt hat. Ist mir auch aufgefallen, haben aber die meisten BKs. Meine auch, dum soll der Seitenständer ein paar Aufbocker verhindern. :mrgreen:
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

ralf0103
Beiträge: 3
Registriert: 26. Dez 2015, 14:24
Wohnort: Gommern
Kontaktdaten:

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#20 Beitrag von ralf0103 » 30. Dez 2015, 22:47

Moin, da ich neu bin im BK Forum, kann es sein, das ich noch die falschen Knöpfe drücke um meinen Beitrag loszuwerden. Ich wollte nur sagen, dieser tolle Seitenständer hinter dem Krümmer wurde von mir etwas modifiziert. der Federhaltebolzen wurde nicht nur gedreht, sondern auch nach vorn gespiegelt. Schwuppp di bupp und der Ständer klappt nicht mehr selbsständig hoch. ES, TS; ETS und Co lassen grüßen.
Ralf aus Gommern

Benutzeravatar
Globetrotter
Beiträge: 308
Registriert: 8. Jan 2013, 00:17
Wohnort: bei Trebbin

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#21 Beitrag von Globetrotter » 30. Dez 2015, 22:59

Ohne selbständiges hochklappen
brauchst du ein Ständerschalter und eine Zündungsunterbrechung,
das weisst du schon,oder?
Sonst gibt's kein TÜV.
Soll verhindern,mit ausgeklapptem Ständer loszufahren.
Hat alles seinen Sinn ;-)
Kawa ZXR 800
MZ BK 380
Triumph Thruxton 1200 R
RT 125/3 im Aufbau

ralf0103
Beiträge: 3
Registriert: 26. Dez 2015, 14:24
Wohnort: Gommern
Kontaktdaten:

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#22 Beitrag von ralf0103 » 30. Dez 2015, 23:24

Moin Globetrotter, mir hat ein Tüffer mal gesagt, früher hatten die Motorräder keine Blinker, keine Bremslichter und keine Motorabschaltungen beim Gang einlegen mit heruntergeklapptem Ständer. Da man mit diesem Babys nicht jeden Tag zur Arbeit fährt, ist das nun mal so. Ich denke, wenn man diese Kollegen nicht direkt mit der Nase auf unsere (deine tolle Idee ) Eigenbauten schubst, passiert da gar nichts. Ich kenne viele BK-Fahrer, die mit abenteuerlichsten Seitenständerversionen (ohne ABE) herumfahren und Alle haben irgendwie Tüff. Wenn Oldtimer ohne Improvisationen nicht mehr fahren dürfen, na dann gute Nacht. Das muss aber jeder selber durchziehen,trotzdem ist deine Ständerversion von Allen die eleganteste. Vielleicht sehen wir uns ja mal auf einem Treffen, dann geht die erste Runde auf mich.
Gruß Ralf

Benutzeravatar
jawafreund
Beiträge: 310
Registriert: 25. Okt 2012, 19:33
Wohnort: Gommern
Kontaktdaten:

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#23 Beitrag von jawafreund » 30. Dez 2015, 23:47

Hallo Ralf,
schön,dass es noch einer aus Gommern ins BK-Forum geschafft hat !
In anderen Forums hätten die Dich aber schon gerügt,dass Du Dich nicht vorstellst (natürlich nicht im Technikbereich) ....

Ansonsten bin ich ja Deiner Meinung , dass ein altes Motorrad so etwas wie Killschalter,Warnblinkanlage u.ä. nicht braucht ,
die Motorräder , die damals orginal einen Seitenständer dran hatten , hatten sowas ja auch nicht .

vg Torsten

Benutzeravatar
derwolf1303
Beiträge: 424
Registriert: 13. Nov 2012, 13:00
Wohnort: Werder (Havel)

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#24 Beitrag von derwolf1303 » 31. Dez 2015, 00:35

Da habt ihr natürlich Recht, es gilt prinzipiell die Vorschriftenlage vom Zeitpunkt der Erstzulassung um die Vorschriftsmässigkeit zu beurteilen. Da gibt es nur wenige Ausnahmen wie z.B. die Warnblinkanlage am PKW.
Jedoch bleibt zu Bedenken, dass die Vorschrift über den Seitenständer ja nicht aus Spass kam, sondern um ein Losfahren mit ausgeklapptem Ständer zu verhindern...

Gruß Wolfram

ralf0103
Beiträge: 3
Registriert: 26. Dez 2015, 14:24
Wohnort: Gommern
Kontaktdaten:

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#25 Beitrag von ralf0103 » 31. Dez 2015, 12:18

Moin, ist schon mal jemand mit einem ausgeklappten Seitenständer losgefahren und hat dieses nicht bemerkt? Wenn diese übertriebenen Regelungen Schule machen,dann brauchen wir demnächst eine Warnlampe beim Kickstarten ob ein Gang drin ist oder ähnliches. Ich habe lieber einen stehenden Ständer ( :oops: ) als so ein ewig wegschnippendes Ding an der Karre. Rutscht Alle gut rein, Prosit Neujahr wünscht Ralf

Nordmann
Beiträge: 67
Registriert: 17. Okt 2014, 11:56
Wohnort: 18320

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#26 Beitrag von Nordmann » 31. Dez 2015, 14:23

Sehe ich auch so, Motorradfahren kann gefährlich sein :-)
Das weis man/Frau
Deshalb ziehe ich mir noch lange keine gelbe Weste an, das ist typisch d e u t s c h
Vollkasko eben
Guten Rutsch Euch Allen, aber bitte o h n e gelbe Weste.
Eckhard

Benutzeravatar
Globetrotter
Beiträge: 308
Registriert: 8. Jan 2013, 00:17
Wohnort: bei Trebbin

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#27 Beitrag von Globetrotter » 31. Dez 2015, 17:28

Nicht immer gleich grundsätzlich werden.
Was dem inen sin Uhl,
ist dem andren sin Nachtigall.
:mrgreen:
Kawa ZXR 800
MZ BK 380
Triumph Thruxton 1200 R
RT 125/3 im Aufbau

Kerl
Beiträge: 746
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#28 Beitrag von Kerl » 31. Dez 2015, 23:54

Ganz so blumig sehe ich die Sache nicht. Klar kann man sich totversichern und klar kann man nicht alles am Mopped so sicher wie am Auto machen.
Aber selbsteinklappende Seitenständer sind wie Sicherheitsgurte: keiner mag sie, aber einem von tausend retten sie das Leben. Und sie sind nicht schlimm, man ist einfach nur zu stur, es zu erkennen.

Das Argument des Sonntagsfahrzeugs lass ich nicht gelten. Ob man am Montag früh aufm Weg zur Arbeit in der Linkskurve ausgehebelt wird oder Sonntag nachmittag nachm Eisessen. Das Ergebnis ist das Gleiche.
Meine klappen alle von selbst hoch (ohja, alle! :mrgreen: ), und das ist gut so. Ich bin nämlich vergesslich und hab den Kopf öfters woanders gelassen.

Eingeklappten Gruss
Daniel
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1861
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#29 Beitrag von bujatronic » 1. Jan 2016, 13:53

ich kann mich gut erinnern, daß beim letzten BK-Treffen eine schöne Maschine wegen eines selbst weg klappenden Ständers umgekippt ist und etliche Schäden davongetragen hat. Und im Gegenteil, mir ist auch schon mal eine MZ mit fixem Seitenständer umgekippt, was aber eine Folge von zu viel Publikumsinteresse war. Seitenständer sind also a priori nicht die sicherste Abstelle.
Ich kenne kein einziges Beispiel, daß es wegen eines vergessenen Ständers einen Unfall gegeben hat. Ich habe selbst eine MZ mit dem originalen Ständer am Hinterrad (die ich erst letztens trotzdem wieder ohne Mängel durch die HU gebracht habe), und es ist mir schon einmal passiert, daß ich ihn vergessen habe. In der ersten Linkskurve gab es einen kleinen Ruck, so als ob das Hinterrad mal kurz auf Herbstlaub wegrutschte, was ich als geübter Fahrer mühelos korrigieren konnte. Wer das so nicht kann, sollte nicht Motorrad fahren.
Die Regulierungswut unserer "Sachverständigen" ärgert mich immer wieder. Jetzt muß selbst der Hauptständer eine doppelte Feder haben, ich muß mit mehr als 25 Jahre alten Motorrädern eine Abgasuntersuchung bezahlen, wo keiner der Prüfingenieure auch nur den Hauch einer Ahnung hätte, wo man am Vergaser rumdrehen müßte, wenn sie nicht bestanden wäre (die 4,5 Vol-% CO unterschreite ich aber meist mit deutlich mehr als 40%). Also völlig sinnlos...
Bin ja gespannt, was man sich noch so alles einfallen läßt. Wie wäre es mit doppelten Scheinwerfern, damit man bei einer durchgebrannten Glühbirne nicht plötzlich im Dunkeln steht? Oder doppelte Bremsgestänge, Bremsbowdenzüge, Bremslichtschalter oder gleich ein komplett doppeltes Motorrad?? Hoffentlich liest das jetzt keiner von der DEKRA...

Euch allen im neuen Jahr allzeit gute Fahrt!
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Pom-Jensen
Beiträge: 76
Registriert: 17. Sep 2012, 10:47
Wohnort: Nähe von Görlitz

Re: Seitenständer unsichtbar hinterm Krümmer...

#30 Beitrag von Pom-Jensen » 1. Jan 2016, 14:24

Erst mal Allen ein gesundes, unfallfreies neues Jahr,

die Aussage wegen des AU ist so nicht ganz richtig.

Grundsätzlich unterliegen alle Fahrzeuge mit Otto- oder Dieselmotor und eigenem amtlichen Kennzeichen der AU-Pflicht.

Nicht zur AU müssen folgende Fahrzeuge:

Fahrzeuge mit weniger als vier Rädern.
Fahrzeuge mit Ottomotor, die vor dem 1. Juli 1969 erstmals in den Verkehr gekommen sind.
Fahrzeuge mit Ottomotor und einer zulässigen Gesamtmasse von weniger als 400 kg.
Fahrzeuge mit Ottomotor und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von weniger als 50 km/h.
Fahrzeuge mit Dieselmotor, die vor dem 1. Januar 1977 erstmals in den Verkehr gekommen sind.

Also dürfte es besonders für uns, da keine Probleme machen.

Bei der Frage des Seitenständers ist das so: Da die RICHTLINIE 93/31/EWG DES RATES vom 14. Juni 1993 über den Ständer von zweirädrigen Kraftfahrzeugen 1993 rausgekommen ist und dort nichts von einer Nachrüstpflicht steht, können diese "DDR-Seitenständer" im Prinzip ohne Probleme agebaut werden, da sie ja zur Zeit ihrer Herstellung eine, wie es jetzt heist, allgm. BE hatten. Kein TÜV wird von Euch verlangen, dass ihr bei der BK Blinker, zweiten Rückspiegel, ABS u.s.w. nachrüsten müsst. Das Fzg. hatte für das damalige Baujahr eine BE. Da müsste auch jeder Trabi ais dem Verkehr gezogen werden.


Ein schönes Motorradfreundliches Jahr 2016

Jens

PS. korrigiere mich, wer es besser weiß!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste