BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
glatter
Beiträge: 391
Registriert: 17. Nov 2013, 23:20

BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#1 Beitrag von glatter » 18. Jul 2015, 01:48

Hallo BK - Schrauber,

inspiriert durch unser Forumstreffen habe ich mich in dieser Woche mal an den Zusammenbau meiner neuen Räder gemacht. War natürlich nicht so leicht wie ich anfänglich geglaubt hatte.

Die Felgen hatte ich bereits Anfang Februar bei ERWE bestellt.
2014 wollten die noch 69,00 € für so eine Felge haben ......über Nacht ist der Preis mal eben auf 95,00 €
je Stück angestiegen .......weil sich der Hersteller davon nicht mehr so viele davon ins Lager legt.
Auch mit der Verchromerei gab es wohl einige qualitative Probleme.
Deshalb durfe ich auch gut 5 Monate auf die Teile warten .......aber es hat sich trotzdem gelohnt.

Durch die lange Wartezeit hatte ich nun Gelegenheit, mir Gedanken zur Gestaltung der neuen Räder zu machen:
Naben mit oder ohne Linierung ?
Nippel Chrom oder Messing ?
Naben + Bremsankerplatte in Matt oder poliert ?

Nach dem Forumstreffen in Mühlhausen war dann meine Entscheidung gefallen: :?: :idea: :wink:
-Naben Liniert + poliert
-Nippel wie die von Arne ..... in Messing
-Felgen wohl auch noch liniert .....ist jedoch noch nicht fertig.

Habe euch von den sehr arbeitsintensiven Vorbereitungen mal einige Fotos eingestellt.
Auch eine kleine Anleitung für die Arbeitsmittel zum Polieren ist mit dabei ....

Viel Spass noch beim BK- Fahren + Schrauben ........ und Fotos anschauen.

Eventuell sieht man sich ja schon in Gommern wieder.

Gruß Frank

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 1.jpg
erste Schleifversuche mit 1000er
Schleifpapier
neue Räder 1.jpg (90.42 KiB) 4586 mal betrachtet
------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 2.jpg
Ergebnis nach einer Stunde mit
1000er Schleifpapier
neue Räder 2.jpg (83.36 KiB) 4586 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 3.jpg
Ergebnis nach 2 Stunden .....
nun mit Polierpaste
neue Räder 3.jpg (61.82 KiB) 4586 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 4.jpg
Ergebnis nach 3 Stunden mit
feiner Schleifpaste
neue Räder 4.jpg (59.7 KiB) 4586 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dateianhänge
neue Räder 5.jpg
neue Räder 5.jpg (75.41 KiB) 4586 mal betrachtet

Benutzeravatar
glatter
Beiträge: 391
Registriert: 17. Nov 2013, 23:20

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#2 Beitrag von glatter » 18. Jul 2015, 01:58

neue Räder 6.jpg
Meine Polier - Werkzeuge......
Lag mal bei NORMA für 19 € im Regal
neue Räder 6.jpg (92.37 KiB) 4585 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 7.jpg
Empfehlung des Herstellers für die Verwendung der beigelegten Polierpasten
neue Räder 7.jpg (62.93 KiB) 4585 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 8.jpg
So sah die Radnabe vor der Bearbeitung mal aus ...........
neue Räder 8.jpg (76.56 KiB) 4585 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 9.jpg
Radnaben vor dem Einspeichen.
Nippel Chrom oder Messing ???
neue Räder 9.jpg (97.03 KiB) 4585 mal betrachtet
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 10.jpg
nach dem Einspeichen ........
Nippel in Messing ........
neue Räder 10.jpg (99.25 KiB) 4585 mal betrachtet

Benutzeravatar
glatter
Beiträge: 391
Registriert: 17. Nov 2013, 23:20

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#3 Beitrag von glatter » 18. Jul 2015, 02:07

neue Räder 11.jpg
nächste Woche kommen die Reifen drauf ....................................
neue Räder 11.jpg (109.79 KiB) 4587 mal betrachtet
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 12.jpg
wartungsfreie Radlager habe ich auch noch schnell besorgt ......
neue Räder 12.jpg (76.06 KiB) 4587 mal betrachtet
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 13.jpg
und die Bremsbeläge werde ich auch gleich noch erneuern.......
neue Räder 13.jpg (108.22 KiB) 4587 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 14.jpg
Diesen Hersteller kann ich wirklich empfehlen...Seitenschlag ( mit Messuhr ) liegt bei ca. 1/100 mm !!!
neue Räder 14.jpg (82.9 KiB) 4587 mal betrachtet
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
neue Räder 15.jpg
Wer auch Lust auf solche Räder hat,
hier schon mal die Bestellangaben für die Felgen .....................
neue Räder 15.jpg (44.47 KiB) 4587 mal betrachtet

Capriolo
Beiträge: 91
Registriert: 28. Jul 2008, 11:46
Wohnort: ERBA Italien
Kontaktdaten:

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#4 Beitrag von Capriolo » 18. Jul 2015, 10:46

Hallo Glatter,
Deine Felgen ssehen prima aus !
Aber die Naben sind aus Elektron: ein Oberflaechnschutz ist absolut noetig!!
Sonst Korrosionsgefahr !
Ciao aus Italien.
Riccardo

busse carsten
Beiträge: 113
Registriert: 14. Okt 2012, 13:32
Wohnort: Teistungen

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#5 Beitrag von busse carsten » 18. Jul 2015, 23:16

Hallo! Hut ab, war sicher ne Schweine Arbeit. Ich sehe da, wie zuvor schon erwähnt aber auch das Problem der sicher bald eintretenden Oxidation. Beim Elektron wird es sicher noch stärker sein wie bei normalen Alu. Ich hatte an meinem IWL Wiesel die Alufelgen auch hochpoliert und sie dann zum Schluss 3 Tage später mit nem Hartwachs nachpoliert und somit die Oberfläche versiegelt . Das hält jetzt seit 3 Jahren ohne blass zu werden. Mfg.C.B.
Erst das Ross, dann der Reiter!

354 Frank
Beiträge: 453
Registriert: 13. Mai 2010, 18:05

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#6 Beitrag von 354 Frank » 19. Jul 2015, 03:07

Hallo Herr Glatter!
Erst mal meine besten Wünsche zu deiner Magnesium Politur. Beim Polieren wird ja auch die Oberfläche des Materials verdichtet und poliertes Aluminium läuft weit weniger schnell an als man es vermutet. Vielleicht hast du Glück und es bleibt eine Weile so, pflegeintensiv dürfte es ohne des ehedem sein.
Vor ab aber sollte man den Tag nicht vor dem Abend loben.

Zu nächst aber brennt mir da mal eine Frage unter den Nägeln:
Bei welchem Hersteller hast du deine Felgen bestellt?????
Gibt es da einen “Zonenrabatt“ wenn man bereit ist ein halbes Jahr zu warten?
Bestellung über IFA Vertrieb??
Verrat mal!
Ich hatte ebenfalls im Februar dort bestellt, von der Bestellung bis zur Lieferung sind nur wenige TAGE vergangen.
Was die Preise betrifft so ist der downloadbaren Preisliste ein Preis von 113,05 Euro pro Felge zu entnehmen. Hinzu kommt noch die „Merkelsteuer“ und der Versand, was mir eine saftige Rechnung von nahe an die 250 Teuronen beschert hat.!?

Zur Qualität der Felgen.
Unter den Chrom kann man schlecht schauen um fest zu stellen wie hoch die Auflageschichten sind, so bleibt es an der Zeit zu zeigen wie gut hier verarbeitet wurde. Aufgefallen sind mir die nicht entgrateten Speichenlöcher, der Schliff ist aber sehr gut.

Zur Passgenauigkeit dieser Felge an der BK.
Eindeutig und klar: Keine BK Felge!
Passen tut hier Gradstellung von 27/27 Grad. Das ist zwar besser als bei den Felgen der meisten Anbieter wo gar nichts passt, beziehungsweise sich um diese Details dort niemand Gedanken gemacht hat, Hauptsache 19Zoll und 36 Loch……
Das war es aber auch schon….
Ausführung A ist wie auch schon dem downloadbaren Hinweis vom Hersteller zu entnehmen ist, einfach nur Standard. Es fehlt der Versatz der Speichenlöcher aus der Felgenmitte heraus, welcher benötigt wird um den „Freigang“ zwischen innen liegender und außen liegender Speiche auf der in Fahrtrichtung links liegenden Seite zu gewährleisten!!!!!!!!
Noch mal zu Erinnerung: Die Felgenmitte und die Mitte der Nabe liegen bei der BK nicht parallel!!!!
Daher ist und bleibt sie ein Sonderfall! Selbst bei den originalen Felgen kommt es zu einem Überbiegen dieser zwei Speichen nur fällt es nicht so extrem aus. Sicherlich hat man auch aus diesem Grund für 160mm Speichen eine Bohrung von 8mm gewählt, welche hier auch nicht zu finden ist sondern nur 7,2mm.
Aussagekräftig ist da auch der grüne Zettel, „für BK 350 und viele mehr“……. Na ja….
Ob es geholfen hätte wenn man mal seinen Kopf in die Felge gesteckt hätte?
Wer weiß das schon…

PS.: Es gibt auch Radellifelgen mit 27/27 Grad, man muss nur suchen.
In diesem Sinne!

Benutzeravatar
glatter
Beiträge: 391
Registriert: 17. Nov 2013, 23:20

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#7 Beitrag von glatter » 20. Jul 2015, 23:49

Hallo Frank,

Habe meine Felgen über eine Oldtimerwerkstatt bestellt.
Hier wurden bei. ERWE mehrere Felgen bestellt.....für mehrere BK , AWO's , RT ..........
Alle Felgen waren sehr schnell ran.....nur meine nicht.
Wohl deshalb ist man mir auch mit dem Preis etwas entgegen gekommen.

Angeblich derzeit ausverkauft.......dann wieder verfügbar, aber Fehler im Chrom.
Die wollte natürlich keiner.
Nach 5 Monaten konnte ERWE wieder vernünftige Qualität liefern.
Hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben.

Beim Einspeichen gab es überhaupt keine Probleme.
Es mußten auch keine Speichen verbogen werden.
Eigentlich wurden die BK - Felgen früher leicht äußer-mittig eingespeichert (ca. 2 mm ).
Bei der schwarzen BK habe ich bereits mittig eingespeichert...... mit besten Erfahrungen.
Habe ich bei den neuen Rädern nun auch wieder so gemacht.

Heute sind die Reifen drauf gekommen......METZELER Block C, 19 x 3,50....... ein Traum.
Räder sind aber noch nicht montiert.

Die "Radelli"-Felgen hatte ich bereits in der Hand.
Ich hatte aber keine Lust, mit diesem fett eingraviertem Schriftzug durch die Welt zu fahren.
Hat mir absolut nicht gefallen.

Das Problem mit der Oberflächenverdichtung durch die Polierarbeiten ist mir bekannt.
Auch das Elektron relativ schnell wieder oxidiert und die Oberfläche dadurch wieder Matt wird.
Für dieses Problem gibt es wohl noch keine 100 %ige Lösung.......aber ein neues Produkt
zum Oberflächenschutz......"Petzoldt's Spezial -Reiniger für Felgen,Alu,Chrom'
Produktbeschreibung & Eigenschaften kann man beim Hersteller nachlesen .......
Ob es wirklich funktioniert, kann ich noch nicht sagen.

Gruß Frank

Kerl
Beiträge: 735
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#8 Beitrag von Kerl » 21. Jul 2015, 21:23

Das aussermittige einspeichen ergibt sich eigentlich ganz von selbst. Habe vorher noch nie eine Felge eingespeicht, viel gelesen, viel gegrübelt und gehofft, dass ich nichts versaue - am Ende war alles halb so wild.
Zieht man die Speichen gleichmässig an, zieht sich auch die Felge dahin, wo sie hin muss. Man muss schon ganz schön schmerzfrei sein, eine Originalfelge mittig hinzuziehen. Zum Schluss habe ich (hier muss ich vorsichtig lügen) etwa 10mm aussermittig gemessen. Hab dreimal mit zwei Felgen eingespeicht, war immer das gleiche.

Eingespeichten Gruss
Daniel
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1808
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#9 Beitrag von bujatronic » 25. Jul 2015, 16:02

Vielleicht hat schon jemand Erfahrungen mit Klarlack zum Schutz von polierten Flächen gemacht?
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Basti
Beiträge: 286
Registriert: 12. Feb 2014, 22:51
Wohnort: OPR

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#10 Beitrag von Basti » 25. Jul 2015, 18:43

Jap, an meiner ZX9r, frustriert wieder abgeschliffen! Nach einer Weile wird der Lack von Feuchtigkeit unterwandert und platzt ab! Mein Kumpel der solche Angelegenheiten beruflich sehr erfolgreich betreib, rät aus diesen Grund davon ab! Er meinte das man es nur mit Politur und sehr viel Arbeit in Schuss hält! Und verdammt: Er hatte recht!

Benutzeravatar
glatter
Beiträge: 391
Registriert: 17. Nov 2013, 23:20

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#11 Beitrag von glatter » 25. Okt 2015, 00:46

Nach dem ich nun fast 1500 km mit den neuen Rädern abgespult habe, :D :D :D
kann ich euch den Oberflächenschutz für polierte Alu- Oberflächen von der Fa. Petzolds
auch tatsächlich empfehlen.

Der Spezial - Reiniger wird satt auf die polierten Flächen aufgesprüht,
bis er von selber abtropft.
Mit feuchtem Baumwolltuch den Reiniger weiter auftragen und einreiben.
Dann unter klarem Wasser alles wieder abspülen.
Das Ganze habe ich 3 x gemacht.
Nun mit trockenem Tuch alles trocken reiben.
Auf der Alu- Oberfläche bildet sich nach dem Auftragen des Reinigers immer wieder
ein leichter milchiger Film, der am Ende der Prozedur wieder wegpolliert werden kann.
Hier bildet sich eine sehr dünne Schutzschicht, die laut Hersteller ca. 1 Jahr
wirksam ist. Danach sollte der Vorgang immer mal wiederholt werden,
um den Schutz auf zu frischen.

Die Oberfläche wird mit der Zeit etwas matter,
kann aber mit einem weichen Baumwolltuch sehr schnell wieder auf Hochglanz poliert werden.
Funktioniert auch bei Schlechtwetterfahrten bei Regen.

Gruß Frank

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1808
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#12 Beitrag von bujatronic » 27. Okt 2015, 19:17

Ich will in diesem Zusammenhang noch neine Erfahrung mit verchromten Felgen posten.
Obwohl immer in einer trockenen Garage, sind sie innen unter dem Felgenband und Schlauch sehr gerostet. Gemerkt habe ich es erst, als der Rost aus der Ventilbohrung rauskam und ich einen Reifen wechselte. Mit Drahtbürste, Pelox, Fertan, Korrux und viel Geduld habe ich das erst mal im Griff, die sichtbaren Flächen waren noch nicht angegriffen.
Reifenmontage vor ein paar Monaten mit Mike Sanders, ich hoffe, daß das den Gummi nicht angreift...
Bin heute mal wieder ein paar Kilometer gefahren (bei dem Wetter ein Muß!), da deutet zum Glück noch nichts auf diese Gefahr hin.
Allzeit gute Fahrt!
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Benutzeravatar
jawafreund
Beiträge: 303
Registriert: 25. Okt 2012, 19:33
Wohnort: Gommern
Kontaktdaten:

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#13 Beitrag von jawafreund » 29. Okt 2015, 00:42

Bei Chromfelgen von Weisswange und Stemler habe ich in all den Jahren kein Rostproblem gehabt,
das kenne ich nur von billigen tschechischen oder gar türkischen Felgen .

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1808
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#14 Beitrag von bujatronic » 29. Okt 2015, 14:34

meine Felgen stammen aus D, weiß aber nicht mehr, wo ich sie gekauft hatte.
Da meine Auspuffe von Stemler sind, könnte es sein, daß ich damals auch die Felgen von dort bezogen habe.
Rost als elektrochemischer Vorgang ist nun mal ein Naturgesetz, und die wirken überall gleichermaßen...
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Kerl
Beiträge: 735
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: BK-Felgen von Erwin Weisswange + Polieranleitung Radnabe

#15 Beitrag von Kerl » 29. Okt 2015, 22:21

Nach 5 Jahren (schätze ich?) ohne Salz und irgendwelche Unbilden der Natur ist Rost bei einer ordentlich verchromten, lackierten oder sonstwie ordentlich behandelten Oberfläche kein Thema.
Da können auch Naturgesetze nicht viel gegen ausrichten... wobei sie womöglich nicht mal was dagegen einzuwenden hätten, weil es einfach normal ist.
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste