Wiedermal Speichen -> oldtimershop.de WARNUNG!

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1756
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Speichen

#16 Beitrag von kutt » 16. Apr 2016, 11:37

komisch ..

Gibt es da unterschiedliche Naben? Oder ist die von Dir verwendete einfach etwas "ausgenuddelt?"

Auf dem Foto biege ich die Speiche schon leicht. Wenn ich weiterdrücke wirds ein Span abhebendes Verfahren an der Nabe, oder eine Kaltverformung der Speiche.

PS. die Bohrung in der Nabe ist 4mm

Benutzeravatar
oldisegler
Beiträge: 1412
Registriert: 5. Feb 2006, 18:44
Wohnort: Dohna bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Speichen

#17 Beitrag von oldisegler » 16. Apr 2016, 14:46

Hallo,
so schwer ging es auf gar keinen Fall. Allerdings hatte ich mal eine Nabe die war durch Korrosion so zugekeimt das ich die Löcher erst mal reinigen mußte. Messen kann ich die Löcher meiner Nabe leider nicht mehr weil das Rad schon fertig eingespeicht und zentriert ist. Hab gerade mal noch eine Hinterradnabe probiert. Es gehen alle gut durch, außer die Deckelseitigen welche auf dem "Hügel" liegen. Die "Talspeichen" gehen auch auf der Deckelseite durch. Durchmesser hier 4,12 - 4,16 mm
Gruß Oldisegler
Auszüge aus dem Inhalt meines Blogs http://bk350.wordpress.com:
Instandsetzung Telegabel und Motor,
Tipps bei Startproblemen, Modellbau,
Restaurationen, Technische Änderungen, Forumstreffen usw.

Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1756
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Speichen

#18 Beitrag von kutt » 16. Apr 2016, 15:25

oldisegler hat geschrieben: Messen kann ich die Löcher meiner Nabe leider nicht mehr weil das Rad schon fertig eingespeicht und zentriert ist.

Ich hätte da ein Nachmeß-Vorbereitungs-Werkzeug :D

Bild

Benutzeravatar
oldisegler
Beiträge: 1412
Registriert: 5. Feb 2006, 18:44
Wohnort: Dohna bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Speichen

#19 Beitrag von oldisegler » 17. Apr 2016, 11:04

Hallo Kutt,
dieses Werkzeug kenne ich gar nicht. :wink: Zumindest nicht zum Ausspeichen. Da werden schön alle Nippel Stück für Stück rausgedreht. Damit versuche ich ein Verziehen der Felge zu vermeiden. :idea: Hat bisher selbst bei den verostetsten Speichen funktioniert. Macht natürlich mehr Arbeit. :(
Gruß Oldisegler
Auszüge aus dem Inhalt meines Blogs http://bk350.wordpress.com:
Instandsetzung Telegabel und Motor,
Tipps bei Startproblemen, Modellbau,
Restaurationen, Technische Änderungen, Forumstreffen usw.

Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1756
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Speichen

#20 Beitrag von kutt » 17. Apr 2016, 11:39

Die Felge speiche ich auch Stück für Stück aus.

Damals in der Halle gabs einen Bolzenschneider. Selbst besitze ich aber sowas nicht. Wenn dann kaufe ich mal einen Hydraulischen, um auch durch Niro-Stahl zu kommen

Na mal schauen, was ich für Speichen dann nehme ... :roll:

PS: das Richten des "Bordstein-Kußes" ging erstaunlich gut.

Kerl
Beiträge: 749
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Wiedermal Speichen

#21 Beitrag von Kerl » 17. Apr 2016, 13:26

Nimm die besagten 110er. Ging wies Karnickelfi... :wink:
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1756
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Speichen

#22 Beitrag von kutt » 18. Apr 2016, 09:28

Kerl hat geschrieben:Nimm die besagten 110er. Ging wies Karnickelfi... :wink:

Jaja .. den hab ich auch schon bestellt.

Mir gings eher darum, warum bei Peter die Speichen passen, und bei mir nicht ;)

Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1756
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Speichen

#23 Beitrag von kutt » 30. Apr 2016, 18:47

Kerl hat geschrieben:Hallo Kutt,

habe meine Speichen hier gekauft: https://www.oldtimer-teileshop.de/speic ... index.html
Habe dort zwecks Kröpfung mal angefragt. Antwort kam postwendend: 110°. Das dürfte sich mit deinen 105° schon eher decken. Der Rest ist vielleicht Messtoleranz. :wink:
Ja ..
Der erste April ist zwar vorbei, aber die Speichen von denen haben auch 95°
Langsam fühl ich mich veräppelt.

Bestärkt von Peter's Ausführungen habe ich heute ein "richtiges" Rad mal ausgespeicht und 1 mal dürft ihr raten.

Die Speichen passen nicht. Bei 2 oder 3 Löchern bekomme ich die um die Kröpfung, bei den anderen siehts aus, wie in dem Bild weiter vorn. Wenn ich weiterdrücke wirds ein spanendes Verfahren, oder ich verbiege die Speiche. Außerdem ist die gekröpfte Länge zu kurz, wodurch ich nie spanungsgfrei zur Mitte der Felge komme.

Ich habe vorhins ein zweites Mal angefragt, ob es eventuell die falschen sind .. mal schauen, ob ich diesmal eine Antwort bekomme...

Kerl
Beiträge: 749
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Wiedermal Speichen

#24 Beitrag von Kerl » 30. Apr 2016, 20:27

Das ist ja ärgerlich. Bin ich auch gespannt, ob die sich melden. :?
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1756
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Speichen

#25 Beitrag von kutt » 30. Apr 2016, 21:06

Alternativ hätte ich auch noch 22 Stück 105° Speichen

Ob das reicht? :D

Sport-Lu
Beiträge: 1279
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: Wiedermal Speichen

#26 Beitrag von Sport-Lu » 30. Apr 2016, 21:44

...und was ist mit Ernst Weisswange?Hat der auch Speichen?

Gruss! :mrgreen:
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

354 Frank
Beiträge: 456
Registriert: 13. Mai 2010, 18:05

Re: Wiedermal Speichen

#27 Beitrag von 354 Frank » 30. Apr 2016, 22:39

Ja ja.
Ich hatte da auf selbiges anraten Felgen dort gekauft und auch darüber berichtet…. :|

Eisensau1504
Beiträge: 236
Registriert: 19. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Sauerland

Re: Wiedermal Speichen

#28 Beitrag von Eisensau1504 » 4. Mai 2016, 20:48

Hallo Kutt,

hast Du jetzt eigentlich Speichen bekommen, die deinen Bedürfnissen entsprechen?
Ich hatte gerade ein Gespräch mit einem Motorradschrauber und wir sind auf das Thema Speichen gekommen.
Er hat mir erzählt, dass er einen älteren Herrn kennt, der Speichen herstellt. Wohl auch Einzelanfertigungen.
Dieser wohnt sogar gar nicht weit weg von mir. Wenn Du noch keine passende gefunden hast, könnte ich mal mit einer Musterspeiche bei dem vorbeifahren und ihn fragen, ob er die nachbauen könnte.

Gruß Matthias
Geht nicht gibt's nicht. Nur will nicht oder kann nicht.

Ihr MZ-Kraftrad BK 350 ist einfach in der Bedienung und anspruchslos in Wartung und Pflege.

Benutzeravatar
kutt
Beiträge: 1756
Registriert: 26. Jul 2005, 13:50
Wohnort: Freiberg
Kontaktdaten:

Re: Wiedermal Speichen

#29 Beitrag von kutt » 23. Jun 2016, 11:55

Mal wieder was dazu:
Kerl hat geschrieben:Hallo Kutt,

habe meine Speichen hier gekauft: https://www.oldtimer-teileshop.de/speic ... index.html
Ich habe die Speichen zurückgeschickt (mir wurde eine Rückabwicklung zugesagt)

Seit dem ist Ruhe. Keine Antwort auf E-Mails.
Telefon: Mailbox

Ich warte noch mal ein paar Tage, dann schreibe ich da mal einen Brief als Einschreiben, in dem ich einen Termin für die Rückzahlung setze.

Wenn der verstreicht -> Mahnverfahren ...

Fazit: oldtimer-teileshop.de Nicht empfehlenswert

Kerl
Beiträge: 749
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Wiedermal Speichen

#30 Beitrag von Kerl » 24. Jun 2016, 14:17

Ja, den wahren Wert eines Ladens erkennt man erst, wenn man dort reklamieren will.
Tut mir leid, dass ich den Shop überhaupt erst empfohlen hab. :|
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste