Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
BK-Fahrer
Beiträge: 351
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#46 Beitrag von BK-Fahrer » 12. Mär 2017, 14:54

Hallo BK Freunde, ja ich bin wieder da.

Schaue jetzt aus dem Fenster 10, boh was für ein Unterschied. Das mit der Bildgröße haut noch nicht hin, kommt noch.

So ähnlich wie meine BK von 1958 und DKW RT 350 S von 1955.(hydr.Hinterr.Bremse, Autothermik-Kolben, Lichtm. 75/90 W, luftunterst. Telegabel)

Bis bald.
Dateianhänge
DKW RT 350 S 2..JPG
DKW RT 350 S 2..JPG (975.66 KiB) 2085 mal betrachtet
BILD0479.JPG
BILD0479.JPG (901.06 KiB) 2085 mal betrachtet

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1891
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#47 Beitrag von bujatronic » 18. Apr 2017, 18:15

Hallo, nicht einschlafen!
Das Werkzeug ist fertig, ich habe auch schon mal ein paar Rohlinge ausschneiden lassen, die Presse wäre aber erst im Mai wieder verfügbar. Dann erste Versuche und Bericht.
Wünsche Frohe Ostern gehabt zu haben!
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Benutzeravatar
Elektroschrauber
Beiträge: 430
Registriert: 14. Okt 2008, 20:59
Wohnort: Erfurt

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#48 Beitrag von Elektroschrauber » 18. Jun 2017, 21:03

Ich habe die Aufgabe auf dem 17er Forum´s-Treffen erhascht einen Druckplatten-Prototyp auf Passfähigkeit zu testen.
Eigentlich gibt es nicht viel zu sagen: typisch Bujatronic.....einfach perfekt, kann so gefertigt werden.
Was soll mit dem Probeteil jetzt passieren, wohin damit, weiterreichen zum testen?
Grüße
Elektroschrauber
Dateianhänge
K1600_20170618_204538.JPG
K1600_20170618_204538.JPG (302.28 KiB) 1819 mal betrachtet
K1600_20170618_204503.JPG
K1600_20170618_204503.JPG (359.99 KiB) 1819 mal betrachtet

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1891
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#49 Beitrag von bujatronic » 21. Jun 2017, 13:15

Danke für die Blumen! Haben die Nasen auch nicht zuviel Spiel in der Schwungscheibe?
Das Teil kannst Du verschrotten. Erstens ist die Oberfläche zu verrostet und zweitens ist es S355, also genauso weich wie das Originalmaterial.
Die "Serie" wird aus S422 gemacht, und da ist wohl das Problem Verzug dauerhaft beseitigt...
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Benutzeravatar
Elektroschrauber
Beiträge: 430
Registriert: 14. Okt 2008, 20:59
Wohnort: Erfurt

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#50 Beitrag von Elektroschrauber » 23. Jun 2017, 23:23

Bitte doch gern.
Das ist wirklich absolut top. Das Spiel dürfte im 2-3 Zehntelbereich liegen kein Vergleich zu meinem Original. Eigentlich unglaublich was so ein Laser leistet.
Christian aus Weimar hat die Scheibe auch begutachtet und für gut befunden.
Grüße
Elektroschrauber

Benutzeravatar
oldisegler
Beiträge: 1412
Registriert: 5. Feb 2006, 18:44
Wohnort: Dohna bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#51 Beitrag von oldisegler » 25. Jun 2017, 21:37

Hallo,
wird noch eine Bestellabfrage gestartet oder ist die schon durch?
Gruß Oldisegler
Auszüge aus dem Inhalt meines Blogs http://bk350.wordpress.com:
Instandsetzung Telegabel und Motor,
Tipps bei Startproblemen, Modellbau,
Restaurationen, Technische Änderungen, Forumstreffen usw.

Benutzeravatar
Elektroschrauber
Beiträge: 430
Registriert: 14. Okt 2008, 20:59
Wohnort: Erfurt

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#52 Beitrag von Elektroschrauber » 1. Jul 2017, 18:33

Da gab es noch keinen Aufruf.
Ja das ist bestimmt ein Sommerloch. Urlaubs-und Ferienzeit....eine schöne Zeit.
Also ich würde auf jeden Fall 2 Stück nehmen oder doch besser 4 Stück (für die entsprechenden Ersatzmotoren gleich noch mit)
Grüße
Elektroschrauber

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1891
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

AN ALLE: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#53 Beitrag von bujatronic » 12. Jul 2017, 09:27

Hallo, ich bitte darum, Fragen und Bestellungen an meine private e-mail zu schicken: bujatronic@yahoo.de.
Hier ist das Postfach einfach zu klein.
Bitte auch die, die schon hier ihr Interesse gezeigt haben, und bitte keine weiteren Bestellungen über das öffentliche Forum...
Lieferungen vermutl. Ende September.
Gebt bitte Adresse (wenn Versand gewünscht) und Euren Nick hier im Forum an.
Zuletzt geändert von bujatronic am 14. Jul 2017, 12:54, insgesamt 1-mal geändert.
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

BK-Fahrer
Beiträge: 351
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#54 Beitrag von BK-Fahrer » 12. Jul 2017, 17:23

Hallo bujatronic.

Kannst Du mal was über den Preis sagen oder habe ich da was übersehen ?

Gruß BK-Fahrer

warke
Beiträge: 43
Registriert: 10. Nov 2013, 19:52
Wohnort: Norderstedt

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#55 Beitrag von warke » 14. Jul 2017, 12:01

Hallo,

Preis würde mich auch interessieren.
Danke.

Gruß Nico

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1891
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#56 Beitrag von bujatronic » 19. Jul 2017, 12:59

Ich wiederhole es nur ungern:
"Hallo, ich bitte darum, Fragen und Bestellungen an meine private e-mail zu schicken: bujatronic@yahoo.de.
Hier ist das Postfach einfach zu klein.
Bitte auch die, die schon hier ihr Interesse gezeigt haben, und bitte keine weiteren Bestellungen über das öffentliche Forum...
Lieferungen vermutl. Ende September.
Gebt bitte Adresse (wenn Versand gewünscht) und Euren Nick hier im Forum an."
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Sport-Lu
Beiträge: 1279
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#57 Beitrag von Sport-Lu » 19. Jul 2017, 20:48

bujatronic hat geschrieben:
19. Jul 2017, 12:59
Ich wiederhole es nur ungern:
"Hallo, ich bitte darum, Fragen und Bestellungen an meine private e-mail zu schicken: bujatronic@yahoo.de.
Hier ist das Postfach einfach zu klein.
Bitte auch die, die schon hier ihr Interesse gezeigt haben, und bitte keine weiteren Bestellungen über das öffentliche Forum...
Lieferungen vermutl. Ende September.
Gebt bitte Adresse (wenn Versand gewünscht) und Euren Nick hier im Forum an."
Der Preis ist schon bekannt,oder??

Gruss Jörn! :mrgreen:
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1891
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#58 Beitrag von bujatronic » 15. Aug 2017, 17:05

Hallo, Freunde,
es geht voran. Inzwischen sind so viele Bestellungen eingegangen, daß ich wahrscheinlich die maximale Zahl pro Forums-Mitglied auf 4 begrenzen muß, sorry.
Noch eine Neuigkeit: So ein Laser ist auch nur ein Mensch und produziert die Platten nicht im Toleranzbereich eines Glashütter Uhrwerks, das liegt auch daran, daß er ja prinzipiell wie ein Schweißbrenner arbeitet. Die Schnittflächen sehen auch so ähnlich aus, natürlich wesentlich feiner, aber eben nicht Rz 0,5.
Und dann habe ich auch daran gedacht, daß evtl. die eine oder andere Schwungscheibe schon etwas Verschleiß haben dürfte, und daher die Laser-Kurve noch mal geändert. Es sind also Platten verfügbar, die saugend in die Schwungscheibe passen (die ich hier habe und scheinbar nur ganz wenig gelaufen ist, also keinen erkennbaren Verschleiß zeigt). Und es sind Platten verfügbar, wo die 6 Nasen ca. 0,1 ... 0,2mm breiter sind, also Übermaß haben. Ist nicht viel, sie lassen sich mit ein paar Feilenstrichen an jede Schwungscheibe anpassen.
Wer Übermaßplatten haben will, teile mir das bitte an die bekannte e-mail-Adresse mit, ich will sehen, ob ich Eure Wünsche erfüllen kann.
Und noch etwas, es sind ein paar Platten versehentlich mit 4,5 zentriert (statt 4 mm). Ich sehe da keinerlei Probleme, da ja dort sowieso nachgearbeitet werden muß, aber auch hier kann ein evtl. vorhandener Sonderwunsch berücksichtigt werden, so er mich per e-mail erreicht.
Last not least kann das Forum mal darüber nachdenken, wie aus der Zentrierbohrung ein Vierkant 5 +0,2mm wird. Hat jemand evtl. eine Räumnadel oder eine passende Vierkantfeile rumliegen? Ich habe die Werkzeuganbieter reihenweise abgesucht, aber entweder sind die Feilen zu klein oder zu groß...
Euch allen stets eine gute und sichere Fahrt!
Chr.
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Dirk P
Beiträge: 17
Registriert: 23. Apr 2010, 00:25

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#59 Beitrag von Dirk P » 18. Aug 2017, 13:45

Hallo

Warum nicht gleich einen Vierkant lasern? Sicherheitshalber 0,5mm kleiner damit man ihn noch mit einer Schlüsselfeile glätten kann.

Gruß Dirk

Lawin51
Beiträge: 27
Registriert: 7. Mär 2015, 22:34
Wohnort: Rendsburg

Re: Nachfertigung Kupplungsdruckplatte

#60 Beitrag von Lawin51 » 27. Aug 2017, 09:10

Hallo! Würde mich auch gerne noch an der Aktion Nachfertigung Kupplung Druckplatte beteiligen. LG Burkard Behm

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste