NiCd-Akku

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1861
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#16 Beitrag von bujatronic » 23. Mär 2017, 19:47

Und wer will nun einen Akku verbindlich bestellen? Ich muß das diese Woche erledigen, es wird nur noch auf Bestellung gefertigt.
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

cosca
Beiträge: 51
Registriert: 27. Apr 2013, 18:31
Wohnort: Oranienbaum

Re: NiCd-Akku

#17 Beitrag von cosca » 23. Mär 2017, 20:08

Ich würde sogar 2 nehmen wollen. Wie die dann zu mir kommen, wäre dann die Frage. Ich bin nicht regelmäßig und früh zu Hause. Also wenn sie dann erst mal bei dir stehen könnten?
Gruß Carsten

Bocko350
Beiträge: 17
Registriert: 4. Mär 2015, 10:41
Wohnort: Ronneburg

Re: NiCd-Akku

#18 Beitrag von Bocko350 » 23. Mär 2017, 21:59

Ich bleib auch dabei, einmal bitte.
Danke

BK-Fahrer
Beiträge: 351
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: NiCd-Akku

#19 Beitrag von BK-Fahrer » 23. Mär 2017, 22:53

Ich hab für meine BK von 1957 noch die Beschreibung des Akkus gefunden. Siehe Bild.


Viele Jahre wurden bulgarische Blei Akkus verbaut, Typ 3 AM 7
6 Volt 7 Ah.

Gruß BK-Fahrer
Dateianhänge
BILD0969.JPG
BILD0969.JPG (100.66 KiB) 1177 mal betrachtet

cosca
Beiträge: 51
Registriert: 27. Apr 2013, 18:31
Wohnort: Oranienbaum

Re: NiCd-Akku

#20 Beitrag von cosca » 24. Mär 2017, 14:21

BK-Fahrer hat geschrieben:Ich hab für meine BK von 1957 noch die Beschreibung des Akkus gefunden. Siehe Bild.
Viele Jahre wurden bulgarische Blei Akkus verbaut, Typ 3 AM 7
6 Volt 7 Ah.
Gruß BK-Fahrer
Mitte 1957 war der Zeitpunkt des Wechsels.
Zuletzt geändert von cosca am 25. Mär 2017, 07:16, insgesamt 1-mal geändert.

BK-Fahrer
Beiträge: 351
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: NiCd-Akku

#21 Beitrag von BK-Fahrer » 24. Mär 2017, 14:32

Hallo BK-Gemeinde.

Z.Zt. fahre ich den Bleigelakku Blitz 0811. Sieht gut aus, aber nach 1-2 Jahren sind die Platten abvibriert. Bekanntes Problem !!!

Im Moment sind mit heutigem Tag noch 21 Stück Nicd Akku bei GAZ.
Ob und wann nochmal aufgelegt wird ist noch ungewiß. Großer Aufwand-wenig Gewinn.
Die Chance sollten wir uns nicht entgehen lassen.

1) Naß verschicken ist möglich, aber wegen der Gefahrenklasse ca. 40 € Transportkosten.

2) Trocken verschicken ist möglich, aber im Werk verwendet man eine Speziallauge ( + Litiumhydroxid) , die man im Handel schwer bekommt.

3) Also ist die Bestellung über bujatronic die beste Methode.

Ich nehme 1 Stück, bezahle sofort und bin im Juni zum DKW Treffen in Karl Marx Stadt. Bitte Betrag hier angeben und Konto Nr. über PM.

Ist BUJATRONIC einverstanden ??? Bitte sofort aktiv werden sonst sind se wech.

Gruß BK-Fahrer.

injose
Beiträge: 47
Registriert: 27. Dez 2012, 08:59
Wohnort: 99974 Mühlhausen

Re: NiCd-Akku

#22 Beitrag von injose » 25. Mär 2017, 22:25

Hallo bujatronic,

ich habe in meiner AWO viele Jahre einen Akku von 1972 gefahren. Leider war irgendwann der Anschluss "abgefault".
Habe dann auf MZA 12V umgebaut, um weiter sorgenfrei zu sein. Damit ich mit der BK auch sorgenfrei fahren kann,
möchte ich auf dein Angebot eingehen. Ich nehme einen. Bitte Bankdaten usw. per PM.
Gruß Andreas

BK-Fahrer
Beiträge: 351
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: NiCd-Akku

#23 Beitrag von BK-Fahrer » 26. Mär 2017, 12:42

Noch keine Reaktion von bujatronic ?

Wenn bis morgen Abend hier kein Resultat vorliegt bestellen meine Freunde aus Karl Marx Stadt für mich und ich klinke mich aus, weil der GAZ Vorrat nicht groß ist und ich noch eine haben möchte.
Hatte gedacht, dass über Mengenrabatt noch Preisreduzierung möglich ist.

Gruß BK-Fahrer.

cosca
Beiträge: 51
Registriert: 27. Apr 2013, 18:31
Wohnort: Oranienbaum

Re: NiCd-Akku

#24 Beitrag von cosca » 28. Mär 2017, 19:57

BK-Fahrer hat geschrieben:Noch keine Reaktion von bujatronic ?...
@bujatronic
Da du bis vor wenigen Minuten hier online warst, hab ich gespannt auf eine Info zur Akku-Bestellung gewartet. Vergeblich wie ich jetzt feststelle. Das ist eine der Sachen, die mich grundsätzlich in diesem Forum extrem nerven. Hohe Kompetenz gepaart mit noch größerer... großzügig ausgedrückt mangelndem Kommunikationswillen. Nicht gut.

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1861
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#25 Beitrag von bujatronic » 29. Mär 2017, 14:01

nun haltet mal den Ball flach, oder muß ich mich entschuldigen, daß ich neben meiner Tätigkeit als Beschaffer fürs BK-Forum noch ab und zu was anderes zu tun habe?

Ich bestelle bei GAZ:
Cosca 2
Bocko350 1
BK-Fahrer 1
Injose 1
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

BK-Fahrer
Beiträge: 351
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: NiCd-Akku

#26 Beitrag von BK-Fahrer » 29. Mär 2017, 14:18

Hallo Bujatronic.
Danke, aber ich hab schon über andere bestellt, da ich keine Reaktion sah und ich so ein Ding brauchte.
Siehe auch meine Anmerkung bis 27.3. Abend. Hätte ja auch noch länger dauern können bei Dir.
Gruß BK-Fahrer.

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1861
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#27 Beitrag von bujatronic » 29. Mär 2017, 17:40

ok, vermerkt.
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Benutzeravatar
oldisegler
Beiträge: 1408
Registriert: 5. Feb 2006, 18:44
Wohnort: Dohna bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: NiCd-Akku

#28 Beitrag von oldisegler » 29. Mär 2017, 20:25

Hallo ,
ich würde die Bestellung vom BK-Fahrer übernehmen. Also bitte einen für Oldisegler besorgen.
Vielen Dank.
Gruß Oldisegler
Auszüge aus dem Inhalt meines Blogs http://bk350.wordpress.com:
Instandsetzung Telegabel und Motor,
Tipps bei Startproblemen, Modellbau,
Restaurationen, Technische Änderungen, Forumstreffen usw.

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1861
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#29 Beitrag von bujatronic » 30. Mär 2017, 08:45

ok,
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

BK-Fahrer
Beiträge: 351
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: NiCd-Akku

#30 Beitrag von BK-Fahrer » 30. Mär 2017, 13:31

Liebe BK Freunde.
Wo Licht ist ist auch Schatten.
Hatte gedacht dass sofort die hier im Forum versammelten wirklichen Elektro-Experten ihre Meinung zum NiCa Akku sagen, aber Pustekuchen.

Bin nur Elektro-Laie, weiß wenns kribbelt ist Saft drin, wenns nicht kribbelt kein Saft.
Zum Spannungsmesser hats noch nicht gereicht (kleine Rente), da muß dann meine Frau immer anfassen.
Lächeltse: Keine Spannung
Lächeltsenicht: Spannung

Nun zum Schatten.
Wenn der NiCd Akku so super ist, warum ist er dann nicht viel verbreiteter ?

Nun mein Altwissen von " Früher " von der TH Dresden.

Es gibt Bleisammler und Stahlsammler.
Nickel-Eisen und Nickel-Cadmium Sammler gehören zur Gruppe der Stahlsammler.

Vorteile: Unempfindlich gegen Stöße und Überladen, langes Leben, geringe Wartung, friert nicht ein usw.

Nachteile: Zellenspannung beträgt nur 1,25 Volt gegenüber 2,1 Volt bei Blei, dadurch 5 Zellen anstatt 3 bei 6 Volt-Akku = mehr Gewicht.
Sehr hoher innerer Widerstand und als Starter Akku ungeeignet z.B. elektr. Anlasser die es auch bei Oldtimer gibt (DKW)
Teure Herstellung und damit hoher Preis.
Und jetzt das Wichtigste: Wegen des hohen inneren Widerstandes höhere Ladespannung als bei Bleisammler.
AWO sagte "Früher" : Verändern der Ladespannung bei NiCd Akku auf 7 - 9 Volt.
Bei mechanischen Spannungsreglern kein Problem, bei den von mir verwendeten verstellbaren elektr. Reglern auch nicht.
Aber was machen die mit nichtverstellbaren elektr. Reglern ???
Grübel, grübel, grübel.

Der Tag ist wieder gelaufen. Gruß BK-Fahrer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast