NiCd-Akku

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1829
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#46 Beitrag von bujatronic » 25. Apr 2017, 12:16

Hallo in die Runde.
Habe gerade vom VEB - nein, sorry - GmbH Geräte- und Akkumulatorenwerk Zwickau - GAZ die Akkus abgeholt, es sind auch alle bezahlt.
Bitte äußert Euch, wie Ihr die Dinger zugestellt haben wollt. Ich kann sie unmöglich alle auf dem Motorrad zum BK-Treffen mitnehmen.
Wenn Ihr sie trotzdem aus diesem Anlaß übernehmen wollt, könnte ich sie allerdings vorher schon mit dem Auto hinschaffen.
Also es gibt immer einen Weg!
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Benutzeravatar
Micha
Beiträge: 87
Registriert: 27. Sep 2005, 07:54
Wohnort: Oberweißbach, (Thüringen)

Re: NiCd-Akku

#47 Beitrag von Micha » 25. Apr 2017, 13:36

Servus Chris,

dann kannst Du evt. die Akkus zu mir bringen?

Mit freundlichen Schraubergrüßen

Micha

Utomborder
Beiträge: 435
Registriert: 2. Dez 2005, 20:25

Re: NiCd-Akku

#48 Beitrag von Utomborder » 25. Apr 2017, 19:27

Ich hatte Sonntag schon Besuch, vielen Dank! :wink:

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1829
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#49 Beitrag von bujatronic » 26. Apr 2017, 09:20

da finden wir einen Weg, ist ja noch etwas Zeit.
mfg, Chr.
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Franky-Boy
Beiträge: 80
Registriert: 15. Mai 2011, 21:44
Wohnort: 86872 Scherstetten

Re: NiCd-Akku

#50 Beitrag von Franky-Boy » 26. Apr 2017, 14:49

Für mich wäre das Forum-Treffen am praktikabelsten .

Gruß : Franky-Boy
Jahre runzeln die Haut , den Enthuisiasmus aufgeben runzelt die Seele . Albert Schweitzer

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1829
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#51 Beitrag von bujatronic » 4. Mai 2017, 12:45

Hallo, ich habe mich mit Micha abgestimmt, die Akkus und sonstige bestellte Teile werden zum Treffen abholbereit sein.
Wer seinen Akku auf anderem Wege haben will, melde sich, dann wird ein Weg gefunden...
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Boxer
Beiträge: 73
Registriert: 7. Aug 2005, 18:40
Wohnort: Dresden

Re: NiCd-Akku

#52 Beitrag von Boxer » 10. Mai 2017, 19:37

Hallo Christian, ich nehme sie gern zum Forumstrefen in Empfang, so du allerdings mal in Dresden bist, können wir gern einen Kaffee in der Kellergarsge trinken, ich wohne in der Nähe de B6 in Richtung Autobahnauffshrt Altstadt. Bin in 7 Tagen wieder zu Hause!!
Viele Grüße
Andreas

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1829
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#53 Beitrag von bujatronic » 12. Jun 2017, 09:12

Moin, ihr kühnen Biker.
Ich will Euch nur kurz mitteilen, daß die beastellten Akkus jetzt schon am Zielort sind. Ich werde vsstl. am Freitag eintreffen.
Sollte wider Erwarten was dazwischen kommen (Erdbeben, Blitzschlag, Lottogewinn u. dgl. sind ja wesentlich wahrscheinlicher als daß die MZ streikt!), so wird Micha die Verteilung übernehmen, alles wird gut!
Ich wünsche Euch eine schöne, unfall- und pannenfreie An- und Ausfahrt! Wettermäßig ist ja nach jetziger Prognose kaum Unbill zu erwarten...
Noch was: Am Sonntag fahre ich dann erst noch mal zu meinem Heinmat-Flugplatz Nähe Erfurt. Wenn jemand Lust hat, die schöne Thüringer Gegend aus der Luft (Motorsegler) zu betrachten, läßt sich das einrichten. Bitte PM.
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Bocko350
Beiträge: 17
Registriert: 4. Mär 2015, 10:41
Wohnort: Ronneburg

Re: NiCd-Akku

#54 Beitrag von Bocko350 » 12. Jun 2017, 18:34

Hallo Buja

Falls du die A4 entlang fährst kommst du ja bei mir in der Nähe vorbei. Da würde ich dich an der Autobahn abpassen um den Akku in Empfang zu nehmen.
Sofern das möglich ist.

Viele Grüße

BK-Fahrer
Beiträge: 347
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: NiCd-Akku

#55 Beitrag von BK-Fahrer » 27. Jul 2017, 13:09

Hallo Bk Fans.

Gestern große Runde mit neuer GAZ Ni Cd Batterie gedreht. Der Regler mußte etwas nachgestellt werden.

Hat ja auch 5 Zellen anstatt 3.

Gefühlte 3 PS mehr, können auch 4 sein. :lol:

Wir sollten einen Ni Cd Fan Club gründen.

Gruß BK Fahrer.

piscator
Beiträge: 31
Registriert: 4. Aug 2012, 18:07
Wohnort: Neustadt / Weinstrasse

Re: NiCd-Akku

#56 Beitrag von piscator » 13. Nov 2017, 17:22

Hallo,

nach 8 Jahren problemlosen Dauerbetrieb des hier beschriebenen NiCd-Akkus (6 V 8 Ah) in meiner RT 125/2
hat mich das gute Stück in letzter Zeit doch zweimal im Stich gelassen (bis dahin musste ich den Akku nie an
ein Ladegerät anschließen). Ich möchte daher den Akku erstmal komplett entladen, die Kalilauge tauschen und dann
neu laden. Mein Ladegerät (Einhell ca. 30 Jahre alt wahlweise 6 V und 12 V über Kippschalter) ist sicherlich nicht mehr
Stand der Technik.
Ich möchte mir ein neues Gerät zulegen und daher meine Frage, was verwendet ihr zum Aufladen dieser Ni/Cd-Akkus
und welche Funktionen sollte das Ladegerät aufweisen (einstellbare Ladespannung, Abschaltautomatik und was es sonst
so gibt) ???

Schon mal vielen Dank

Klaus

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1829
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#57 Beitrag von bujatronic » 13. Nov 2017, 20:06

Eine Besonderheit des NiCd ist sein relativ hoher Innenwiderstand, weswegen auch bei leerem Akku keine großen Ladeströme fließen können. Mit einem Blei-Akku kann man getrost losfahren, wenn er sagen wir mal 30% Ladezustand hat, weil bei funktionierendem Generator recht große Ladeströme fließen können, und er nach ein paar km wieder genug Kascheng hat. Der NiCd hingegen wird bei Fahrt nur wenig geladen, und wenn er dann z.B. an einer Ampel mal wieder gefordert wird, ist Schluß. Ist mir mit meinem alten (über 40 Jahre!) auch schon passiert. Mein neuer allerdings hat mich noch nie im Stich gelassen - wär ja auch noch schöner!
Wenn Du dem Akku was richtig Gutes tun willst, nimm den IMax B6AC (für 230V-Netz) oder B6 (der braucht aber eine zusätzliche DC-Stromversorgung ausreichender Leistung), damit kann man alles laden, was so kreucht und fleucht...
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

piscator
Beiträge: 31
Registriert: 4. Aug 2012, 18:07
Wohnort: Neustadt / Weinstrasse

Re: NiCd-Akku

#58 Beitrag von piscator » 14. Nov 2017, 13:46

Danke für die Info.
Habe gerade mal einige Testberichte gelesen, die durchwegs positiv klingen.
Nicht ganz billig, aber es ist ja bald Weihnachten

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1829
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#59 Beitrag von bujatronic » 14. Nov 2017, 18:15

"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

moorkus
Beiträge: 106
Registriert: 5. Jul 2005, 16:58
Wohnort: Berlin

Re: NiCd-Akku

#60 Beitrag von moorkus » 6. Dez 2017, 15:19

Hallo,

ich bin gerade auch am Überlegen, mir zu Weihnachten ein gutes Gerät für meinen NiCd zuzulegen. Jetzt schwanke ich zu dem o.g. Ladegerät und einem Labornetzteil, welches ich dann auch anderweitig nutzen könnte. Was meint Ihr?

Viele Grüße
Markus

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste