Unterer Seitenwagenaufnahme

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Antworten
Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Richard94
Beiträge: 18
Registriert: 24. Jul 2017, 21:02

Unterer Seitenwagenaufnahme

#1 Beitrag von Richard94 » 17. Aug 2017, 19:44

Guten Abend Mitglieder, heute stand ich vor einem problem was ich bis jetzt noch nicht lösen konnte. Meine 2 sturzbügel für die zylinder kamen an, diese wollte ich zugleich verbauen. Der Bolzen der den Motor hält, ging einwandfrei raus, jedoch bewegt sich der Bolzen der ein Stück weiter unten im Rahmen sitzt und den kugelkopf für den seitenwagen hat, kein Stück, aber wirklich kein Stück. Die Mutter ging ohne Probleme runter, doch weder durch ansetzen eines Maulschlüssels an dem Kugelkopf noch Von der anderen Seite Schlagen hat etwas gebracht. Hatte jemand von euch schon einmal das Problem? Anscheinend konnte der Bolzen gute 9 Jahre festgammeln. Das Gewinde müsste M24x1 sein oder? Ich überlege nun mit einem Heißluftföhn das Rohr was den Bolzen aufnimmt auf um die 100 Grad zu erhitzen...und dann wieder auf den Bolzen zu schlagen... Das Problem ist das der Lack noch in sehr gutem Zustand ist und ich da nichts beschädigen will.

Über Ratschläge und Tipps wäre ich allen sehr dankbar.

Beste Grüße Richard

Benutzeravatar
oldisegler
Beiträge: 1412
Registriert: 5. Feb 2006, 18:44
Wohnort: Dohna bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Unterer Seitenwagenaufnahme

#2 Beitrag von oldisegler » 17. Aug 2017, 20:18

Hallo,
du kannst ja erst mal den Bolzen erwärmen und wieder abkühlen lassen vielleicht hilft das schon. Natürlich vorher richtig mit Rostlöser einweichen. Dann würde ich immer vor und zurück schlagen bis er raus ist.
Gruß Oldisegler
Auszüge aus dem Inhalt meines Blogs http://bk350.wordpress.com:
Instandsetzung Telegabel und Motor,
Tipps bei Startproblemen, Modellbau,
Restaurationen, Technische Änderungen, Forumstreffen usw.

Sport-Lu
Beiträge: 1280
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: Unterer Seitenwagenaufnahme

#3 Beitrag von Sport-Lu » 17. Aug 2017, 21:53

Wie Peter schreibt.Warm machen und probieren.Mit Rostlöser o.ä.behandeln,einwirken lassen.Zeit lassen!Motorrad am besten etwas nach rechts geneigt stehen lassen.

Gruss Jörn!
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

Benutzeravatar
Richard94
Beiträge: 18
Registriert: 24. Jul 2017, 21:02

Re: Unterer Seitenwagenaufnahme

#4 Beitrag von Richard94 » 18. Aug 2017, 20:49

Vielen Dank für eure Tipps. Heute habe ich mir erstmal noch 2 neue Muttern für den Bolzen geholt, da die die drauf ist durchs schlagen ganz schön maltretiert wird.
Ich habe erstmal versucht das Rohr im Rahmen was den Bolzen aufnimmt heiß zu machen in der Hoffnung das es sich mehr ausdehnt als der Bolzen und dann schlussendlich nen Rucker macht... Jedoch brachte alles kein Erfolg. Habe es nun auf die "Seite gelegt" und nochmals mit Rostlöser spray behandelt in der Hoffnung das es was bringt.

Beste Grüße Richard

Kerl
Beiträge: 749
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Unterer Seitenwagenaufnahme

#5 Beitrag von Kerl » 19. Aug 2017, 07:48

Wenn irgend möglich, lege das Mopped richtig auf die Seite, so dass das Rahmenrohr, an dem du rumhämmerst, irgendwo aufliegt -Holz etwa.
So wie man auch einen festgegammelten Schwingenbolzen rausholt. Der Rahmen ist nicht eben sehr dickwandig und unter Umständen kloppst du ihn gerade krumm.

Rostlöser bringt für gewöhnlich gar nichts, da er in festgerostete Teile nicht eindringt, sondern nur in den ersten Millimeter. Erst wenn das Teil sich bewegt hat, kann man ihn zur Unterstützung nehmen. Es ist fast immer Hitze, Kälte und gezielte Gewalt, die zum Erfolg führt.

Verbogenen Gruss
Daniel
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
Richard94
Beiträge: 18
Registriert: 24. Jul 2017, 21:02

Re: Unterer Seitenwagenaufnahme

#6 Beitrag von Richard94 » 19. Aug 2017, 08:28

Danke auch dir Daniel - nach dem Frühstück geht es frisch gestärkt ans Werk. Dann werde ich mich aus Holz etwas bauen das der Rahmen nicht mitschwingen kann. Weiß jemand von euch wieviel Hitze ich auf den Rahmen bringen kann ohne das er sich verzieht oder ähnliches? Habe es bis dato ganz vorsichtig mit nem heißluftföhn probiert.

Beste Grüße Richard

Benutzeravatar
Richard94
Beiträge: 18
Registriert: 24. Jul 2017, 21:02

Re: Unterer Seitenwagenaufnahme

#7 Beitrag von Richard94 » 19. Aug 2017, 11:38

Meine Träume von der BK, sie dieses Jahr noch zu fahren, haben sich soeben zerschlagen, denn wie der Bolzen ca. 5mm auf der anderen Seite draußen war, riss auf der Seite der Mutter die Aufnahme des Rohres vom Rahmen. Erwärmen, abkühlen, einsprühen, gezieltes schlagen, Rahmen war mit Holz versteift - brachte nichts. Ich könnte heulen.

Jetzt muss ich mir überlegen - einen anderen Rahmen suchen - oder die BK hier komplett zerlegen und versuchen das wieder zu schweißen - und dann eventuell gleich komplett neu lackieren.

Was würdet ihr mir empfehlen?

Beste Grüße Richard

Benutzeravatar
oldisegler
Beiträge: 1412
Registriert: 5. Feb 2006, 18:44
Wohnort: Dohna bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Unterer Seitenwagenaufnahme

#8 Beitrag von oldisegler » 19. Aug 2017, 15:55

Hallo,
soll den ein Seitenagen montiert werden? Zerlegen würde ich nicht, aber natürlich abdecken mit feuerfesten Material. evtl. den Motor ausbauen um besser ran zu kommen. Sollte natürlich jemand machen der das schweißen darf. Man kann den Schaden heutzutage relativ gering halten so das auch die Lackierung auf die Schadentstellen begrenzt bleibt.
Gruß Oldisegler
Auszüge aus dem Inhalt meines Blogs http://bk350.wordpress.com:
Instandsetzung Telegabel und Motor,
Tipps bei Startproblemen, Modellbau,
Restaurationen, Technische Änderungen, Forumstreffen usw.

Benutzeravatar
Richard94
Beiträge: 18
Registriert: 24. Jul 2017, 21:02

Re: Unterer Seitenwagenaufnahme

#9 Beitrag von Richard94 » 19. Aug 2017, 16:49

Hey Oldisegler,
..langsam Atme ich wieder auf, denn der Rahmen ist nun schon fürs wieder zusammen Schweißen vorbereitet. Später soll auf jeden fall mal ein Seitenwagen dran - aber das hat wirklich noch ein paar Jahre zeit, sollte mir nicht einer für kleines Geld über den weg laufen. Ich habe den Motor ausgebaut sowie den Tank und das vordere Schutzblech. Danach das Rohr an den Innenseiten der Schenkel vom Rahmen rausgeschnitten - da ja das Problem des festgerosteten Bolzens nach wie vor durch den abriss der Aufnahme nicht gelöst wurde. Habe alles geglättet/verschliffen sodass es jetzt schon vorbereitet ist, und mir alle Maße von Rohr und Einbau Position genommen und auch schon ein Stück neues Rohr versorgt. Sobald das Rohr da ist, werde ich es von einem der Schweißer die ich kenne Schweißen lassen, denn das Traue ich mir dann doch nicht zu - zumal ich daheim nur ein Elektrodenschweißgerät habe. Danach werde ich die Teile die Farbe verlieren wieder einlackieren und dann Erfolgt der Rückbau, das die gute für das Vollgutachten der Dekra Anfang September bereit ist.

Eine Frage am Rande - beim Ausbau des Motors viel mir auf das die Aufnahme für den Gasbowtenzug im Deckel des Vergasers anscheinend durchs im Stand laufen im schonwieder im locker war. Ist dieses Problem üblich? Ich hatte die Schieberstellschraube und die Gaszugaufnahme extra nicht all zu fest angezogen, da mir schon bei 2 Deckel die Gewinde entgegen kamen.

Beste Grüße Richard
image-2017-08-1.jpg
image-2017-08-1.jpg (71.77 KiB) 888 mal betrachtet

Benutzeravatar
oldisegler
Beiträge: 1412
Registriert: 5. Feb 2006, 18:44
Wohnort: Dohna bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Unterer Seitenwagenaufnahme

#10 Beitrag von oldisegler » 19. Aug 2017, 20:36

Hallo,
ja das ist eine Schwachstelle. Der lange Hebel, der dünne Deckel alles nicht gerade optimal. Hier hilft nur gefühlvoll anziehen wenn das Gewinde noch in Ordnung ist. Man kann die Deckel auch ausbuchsen aber das hält auch nicht besonders lange. Wenn ich mich nicht täusche habe ich irgendwo schon mal eine Nachfertigung gesehen. Nähere Informationen habe ich allerdings nicht.
Gruß Oldisegler
Auszüge aus dem Inhalt meines Blogs http://bk350.wordpress.com:
Instandsetzung Telegabel und Motor,
Tipps bei Startproblemen, Modellbau,
Restaurationen, Technische Änderungen, Forumstreffen usw.

Benutzeravatar
Richard94
Beiträge: 18
Registriert: 24. Jul 2017, 21:02

Re: Unterer Seitenwagenaufnahme

#11 Beitrag von Richard94 » 22. Aug 2017, 09:51

Wäre es da nicht sogar eine Überlegung wert, diese Deckel aus Stahl mal nachzubauen?

BK-Fahrer
Beiträge: 351
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: Unterer Seitenwagenaufnahme

#12 Beitrag von BK-Fahrer » 22. Aug 2017, 14:37

Paßt eigentlich nicht zu untere Seitenwagenaufnahme aber......

Zugegeben ist die Wandung dünn aber durch Zinkfraß bei alten Zinkvergasern wird es noch dramatischer.

Bei meinem Zinkvergaser an der Standard Rex von 1936 kann ich mit dem Daumen Löcher in die Schwimmerkammer reindrücken.

Darum wurden ab ca. Mitte 1970 in Westeuropa überwiegend Alu Vergaser hergestellt.

Aber unser BK Dieter Heyne aus Geringswalde kann das reparieren.

Er setzt Messing Gewindebuchsen ein. Funktioniert sehr gut.

Gruß BK Fahrer.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast