Neuvorstellung und gleich Fragen

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
gruebler
Beiträge: 18
Registriert: 19. Sep 2017, 11:59
Wohnort: Stralsund

Neuvorstellung und gleich Fragen

#1 Beitrag von gruebler » 21. Sep 2017, 21:06

Hallo zusammen, mein Name ist Thorsten bin 40 Jahre jung/alt und nenne mich Grübler. Dieser Nickname kommt nicht von ungefähr.
Vor rund 1,5 Jahren habe ich mir eine BK gekauft. Es war eigentlich ein langer Traum den ich mir erfüllte. Anfangs hatte ich Probleme mit der Gabel. Also gleich eine komplette Überholung dieser. Zum Glück kannte ich jemanden der mir mit Rat und Tat zur Seite stand. Dann eine kurze Zeit der Freude. ...sie lief recht zickig. Also die nächste Baustelle aufgetan....die Vergaser. Diese mal ausgebaut und fein gereinigt. Das hat wohl niemand die letzten Jahrzehnte getan....schade und traurig. Als ich jeden falls die Vergaser wieder eingebaut hatte war ich gespannt ob meine BK ....genannt Hulk, sie ist nml grün... wieder anspringt und läuft. Ja, das tat sie ...zum Glück. Als ich jedoch bereit für eine Probefahrt und tatsächlich losfahren wollte und die Kupplung betätigte, wollte sie aus gehen. Also schnell die Kupplung wieder kommen lassen und siehe da...die Drehzahl stabilisierte sich wieder. Dieses Phänomen konnte ich vorgestern wieder beobachten. Seit dem bin ich echt ratlos. Dachte bisher, dass Leerlauf und Kupplung nicht unbedingt sich "behindern" würden. Dachte ich jedenfalls. Jetzt meine Fragen:
Kennt jemand von euch mein Problem und deren Lösung?
Kennt jemanden von euch die Vergasergrundeinstellung für die Rundschiebervariante und würde sie mir auch verraten? Nichts genaues weiß das Internet. Erfahrungswerte würden mir helfen. Beide Haupdüsen sind 95er und sollen es auch bleiben.

Viele Grüße aus Stralsund und in der Hoffnung, dass ihr mir helfen könnt und wollt.
Grübler

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Beiträge: 67
Registriert: 1. Mai 2015, 19:40
Wohnort: Uckermark

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#2 Beitrag von Schwarzarbeiter » 21. Sep 2017, 23:53

Hallo Thorsten,
willkommen im Forum. Leider hast du nix zur verbauten Zündanlage bei deiner BK geschrieben. Es gibt ein verbreitetes Problem mit einer axialen Verschiebung der gesamten Kurbelwelle samt LiMa-Rotor, Fliehkraftregler und Hallgeber (bei elektronischen Zündungen) bzw. Unterbrechernocken (im konventionellen Fall) nach vorne, wenn der hintere Kurbelwellenzapfen im Innenring des KW-Hauptlagers nicht entsprechend stramm sitzt (viele Schrauber kleben diese besonders beanspruchte Stelle mittlerweile) und die auftretende Kraft beim Auskuppeln nicht vom Lager aufgenommen wird, sondern diese Kraft den KW-Zapfen im Innenring des Lagers einfach durchschiebt.
Das kann zur Folge haben, daß dein auf dem Nocken montierter Hallgeber beim Auskuppeln aus dem Aufnahmebereich des feststehenden Hallsensors geschoben wird. Die Zündung setzt quasi beim Auskuppeln aus. Ähnlich beim Unterbrecher. Möglicherweise hat der wegen Einlaufspuren dann eine andere Geometrie und deine Zündung zickt rum.
Entferne einfach mal vorne den Lima-Deckel, halte einen Finger auf die zentrale Schraube, die den LiMa-Rotor hält und betätige dann die Kupplung. Spürst du eine merklich Bewegung nach vorne, hast du die nächste Baustelle vor dir. Berichte mal bitte von dem Ergebnis deiner Prüfung.

Gruss Schwarzarbeiter
Nach Diktat mit der BK verreist

gruebler
Beiträge: 18
Registriert: 19. Sep 2017, 11:59
Wohnort: Stralsund

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#3 Beitrag von gruebler » 22. Sep 2017, 07:12

Hallo Schwarzarbeiter, vielen Dank erst einmal für deine ausführliche Beschreibung. Ich hoffe aber ernsthaft, dass sich diese Baustelle nicht auftut. Die Zündanlage ist eine 12V ....ich glaube Vape. Jetzt gleich mal eine, wahrscheinlich dusselige, Frage hinterher. Die BK lief ja schon bei mir. Ich hatte sie sogar schon einmal auf knapp über 100 km/h. Doch dann ließ die Leistung merklich nach und zum Schluss ging es nur noch bis ~ 80 km/h. Daher war meine Vermutung, dass "nur" die Vergaser gereinigt werden mussten. Sie hatte nml auch kein Standgas...naja! Sie wurde glaube ich sehr schlecht behandelt. ...vor mir. Jetzt zu Frage. ...kann sich deine Beschreibung einfach so "einstellen" wenn man die Vergaser ausbaut und nicht gleich wieder verbaut und somit die BK nicht gleich wieder bewegt? Wäre ja krass.

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Beiträge: 67
Registriert: 1. Mai 2015, 19:40
Wohnort: Uckermark

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#4 Beitrag von Schwarzarbeiter » 22. Sep 2017, 08:30

Hallo Thorsten,
nur so vom Vergaserein- und Ausbau wird sich das geschilderte Problem mit der Axialverschiebbarkeit nicht einstellen. Wenn du die Maschine aber vorher mal richtig heiß gefahren hast (... knapp über 100 km/h), sich anschließend Leistungsverlust einstellte und das Standgas eher mangelhaft war, kann derweil schon einiges im Motor passiert sein. Von der Anfälligkeit der BK bezüglich zu magerer Vergasereinstellung etc. weißt du hoffentlich ...
Der Test ist ja relativ simpel: Entferne einfach mal vorne den Lima-Deckel, halte einen Finger auf die zentrale Verschraubung, die den Vape-Rotor hält und betätige dann die Kupplung. Spürst du eine merklich Bewegung nach vorne, hast du die nächste Baustelle vor dir.
Normalerweise bewegt sich die KW in diese Richtung nur im Rahmen des durch das vorhandene Lagerspiel des hinteren KW-Hauptlagers begrenzten Spiels, also so um 6-8 Hundertstel Millimeter.

Berichte mal bitte von dem Ergebnis deiner Prüfung. Gutes Gelingen.

Gruß Schwarzarbeiter
Nach Diktat mit der BK verreist

gruebler
Beiträge: 18
Registriert: 19. Sep 2017, 11:59
Wohnort: Stralsund

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#5 Beitrag von gruebler » 22. Sep 2017, 10:38

Moin Schwarzarbeiter, (krasser Name)
ja, ich gehe nachher zum Feierabend mal wieder runter in meine Werke und werde diesen Test mal machen....Limadeckel ab und Kupplung ziehen usw.. Ich drücke mir mal selbst die Daumen, dass mir diese Baustelle erspart bleibt. Denn sie hört sich recht umfangreich an (nicht nur technisch sondern auch finanziell).
Bzgl. der Vergasereinstellung...nun...ich oute mich ungern als unwissend...aber hätte ich das nicht am Kerzenbild erkennen müssen? Diese waren nml mehr feucht als trocken...also nix mit rehbraun... daher war es für mich ein Grund mehr die Vergaser auszubauen und einzustellen.
Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Beiträge: 67
Registriert: 1. Mai 2015, 19:40
Wohnort: Uckermark

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#6 Beitrag von Schwarzarbeiter » 22. Sep 2017, 12:35

Hallo Thorsten,
der Name hat weniger mit illegaler Betätigung als vielmehr mit der hobbymäßigen Schrauberei an, im Regelfall, schwarz getünchten Mopeten zu tun ...
Das Kerzengesicht ist hier ein viel diskutiertes Thema und nicht immer so aussagekräftig, wie man üblicherweise vermutet. Es wurde schon von rehbraunen Kerzen berichtet, unabhängig davon ob die Vergasereinstellung fernab jeglicher Grundeinstellung vorgenommen wurde oder die Kiste 7 oder gar 12l/100 km durchgezogen hat. Es ist sicherlich eine Indikation, trotzdem kann sie z.B. im Vollgasbereich zu mager laufen und gleichzeitig im Teillastbetrieb und Standgas viel zu fett. Weiterhin scheinen die unterschiedlichen Kerzenfabrikate in der resultierenden Färbung unterschiedlich zu reagieren. Was fährst du denn genau, welchen Kraftstoff, welches Öl, welches Mischungsverhältnis?
Insgesamt ist die Diva etwas anstrengend in der Gewöhnungsphase, später jedoch das beste Moped der Welt ...
Gutes Gelingen!

Gruss Schwarzarbeiter
Nach Diktat mit der BK verreist

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1861
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#7 Beitrag von bujatronic » 22. Sep 2017, 13:28

Will auch mal meinen Mostrich dazugeben, so ein Vergaser ist ein ziemlich komplexes Teil, nur mal kurz zum Verständnis:
Die Leerlaufdüsen und die Zusatzluftschrauben sind (wie der Name schon sagt) für den Leerlauf verantwortlich, das Leerlaufsystem ist allerdings auch im unteren Teillastbereich in Betrieb. Für die Gemischqualität ab ca. halber Öffnung spielt es keine Rolle mehr.
Die Teillastnadeln sind (wie der Name schon sagt) für den Teillastbetrieb (also von ca. 10 - 75% Öffnung) verantwortlich.
Die Hauptdüsen regeln die Benzinzufuhr bei Vollast (ab ca. 80% Schieberweg).
Der Schwimmerstand ist für alle Bereiche wichtig. Also da anfangen.
Das Kerzengesicht ist nur aussagefähig, wenn längere Zeit nur in einem konstanten Bereich gefahren wurde, und natürlich auch nur, wenn die Zündung incl. Kerze i.O. und nicht zuviel Öl im Gemisch ist. Schwarz ist die Kerze schnell, aber das Freibrennen dauert...
Um aus dem Kerzenbild auf das Gemisch zu schließen, sollte man etwa 10km oder noch mehr mal nur mit Halbgas fahren --> Teillastnadel oder einen längeren Berg mit Vollgas (z.B. Raschau-Tellerhäuser-Fichtelberg) --> Hauptdüsen.
Frohes Schaffen!
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

gruebler
Beiträge: 18
Registriert: 19. Sep 2017, 11:59
Wohnort: Stralsund

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#8 Beitrag von gruebler » 22. Sep 2017, 17:12

Moin zusammen,
so, bin gerade frisch aus der Werke gekommen und kann berichten, dass sämtliche Schrauben hinter dem Limadeckel fest sind. Schwarzarbeiter. ....dein Verdacht hat sich zum Glück nicht bestätigt. Dabei habe ich festgestellt, dass ich zwar eine 12 Volt Zündanlage habe....aber halt keine Vape. Ich hatte es damals nicht kontrolliert. Habe mich von meiner Euphorie leiten und lenken lassen. Schöner Mist. Jetzt müsste ich weiter nach dem Fehler suchen. Habt ihr Ideen? Zum Thema Kerzenbild bzw Kerzengesicht....ich bin da echt ein Greenhorn....wie habt ihr eure Vergaser eingestellt? Standgas ist naja....! Mir ist auch aufgefallen, dass der Gasgriff nicht von allein zurückkommt wenn ich ihn loslasse. Ist das normal oder eher auch nicht? Ich fürchte, dass ich beim Kauf extremst "gerollt" wurde.

gruebler
Beiträge: 18
Registriert: 19. Sep 2017, 11:59
Wohnort: Stralsund

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#9 Beitrag von gruebler » 22. Sep 2017, 17:16

Apropos Greenhorn und Vergasereinstellung. ...könntet ihr mir alles verraten....alle Einstellungen. Angefangen von den Schwimmern...Teillastnadeln....Öffnungen der Rundschieber...und Leerlaufdüse. Ihr helft mir sehr dabei.

Grüße aus HST

Sport-Lu
Beiträge: 1274
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#10 Beitrag von Sport-Lu » 22. Sep 2017, 20:13

Mahlzeit!

Auf BK350.de gibt's die Anleitung zum Vergasereinstellen.
Mal ehrlich:Gib mal Halbgas ,greif in den Vergaser-Ansaug und versuche den Schieber zu wackeln.Der wird sicher etwas Spiel haben und wäre somit ein Fall für eine Vergaserüberholung bei D.Heyne.Ich würde jedoch erst einen Vergaserüberholsatz und neue Leerlaufdüsen kaufen,verbauen und Vergaser in Grundeinstellung bringen.Dann erneut versuchen ob es besser wird.
100km/h sind im übrigen gar nicht soo schlecht.Hauptsache sie läuft zuverlässig.
Sag Bescheid was draus geworden ist.
Nächstes Jahr ist BK-Treff bei Rathenow,Vielleicht kommst mit dem Problemfall dahin.

Gruss Jörn! :mrgreen:
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

gruebler
Beiträge: 18
Registriert: 19. Sep 2017, 11:59
Wohnort: Stralsund

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#11 Beitrag von gruebler » 22. Sep 2017, 20:48

Mahlzeit Jörn,
du wirst es kaum glauben...aber auf BK350.de war ich auch. ...nur stört mich persönlich das Wort Flachschieber. Ich mag jetzt eine Korinthe sein....aber Flachschieber ist kein Rundschieber. Aber kann es sein, dass die Grundeinstellung bei beiden gleich ist? Dann macht es wieder Sinn. Ich würde ja mir diese Fragen ersparen wenn ich alles wüsste. ...ich weiß es aber nicht und erhoffe mir hier etwas Hilfe und Unterstützung.
Bleibt noch immer das Problem mit der Kupplung. Hast du dafür evtl einen Lösungsvorschlag?

Gruß Thorsten

Benutzeravatar
Schwarzarbeiter
Beiträge: 67
Registriert: 1. Mai 2015, 19:40
Wohnort: Uckermark

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#12 Beitrag von Schwarzarbeiter » 22. Sep 2017, 22:00

Hallo Thorsten,
hast du denn nun auch mal gekuppelt, nachdem du den Sitz aller Schrauben auf festen Sitz geprüft hattest?
Das Kuppeln und Ertasten der axialen Bewegung der Kurbelwelle nach vorne war meine entscheidende Frage an dich sowie die Bitte um Rückmeldung über das Ergebnis.

Danke und Gruß
Schwarzarbeiter
Nach Diktat mit der BK verreist

gruebler
Beiträge: 18
Registriert: 19. Sep 2017, 11:59
Wohnort: Stralsund

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#13 Beitrag von gruebler » 22. Sep 2017, 22:34

Moin Schwarzarbeiter,
ich habe für doch geantwortet. ...sogar 17.12 Uhr am heutigen Tag. Alle Schrauben hinter dem Limadeckel waren fest und auch beim betätigen der Kupplung war kein Spiel zu spüren. Dein Verdacht hat sich also erst einmal nicht bestätigt.

Beste Grüße aus HST

Sport-Lu
Beiträge: 1274
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#14 Beitrag von Sport-Lu » 22. Sep 2017, 22:36

M.W.nach unterscheiden sich ausser den Schiebern nur noch die Leerlaufdüsen 30 zu 35 oder 35 zu 40(Ich war da schon lange nicht mehr dran) und das Kraftstoffniveau.Das mit der Kupplung müsste ich mal hören.Das Drucklager im hinteren Deckel ist leichtgängig?
Kommen denn Geräusche wenn du die Kupplung ziehst?Klingt der Motor gequält?
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

gruebler
Beiträge: 18
Registriert: 19. Sep 2017, 11:59
Wohnort: Stralsund

Re: Neuvorstellung und gleich Fragen

#15 Beitrag von gruebler » 22. Sep 2017, 22:53

Moin Sport-Lu,
alles ist total unauffällig. Der Motor läuft, denke ich, stabil und normal. Nur wenn ich die Kupplung ziehe ist es so, dass sich die Drehzahl verringert. ...alles geht recht schnell und die einzig schnelle Reaktion die bleibt ist, die Kupplung loszulassen....und siehe da die Drehzahl stabilisiert sich wieder. Alles ohne Geräusche und hörbare Quälerein.

@Schwarbeiter....deine Antwort ist wahrscheinlich im Chatverlauf untergegangen. ...17.12 Uhr.

Gruß Thorsten

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste