Radnabe ausdrehen

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Antworten
Nachricht
Autor
Lawin51
Beiträge: 27
Registriert: 7. Mär 2015, 22:34
Wohnort: Rendsburg

Radnabe ausdrehen

#1 Beitrag von Lawin51 » 13. Okt 2017, 11:44

Mein Hinterrad läßt sich nur ohne eingestellte Bremse gleichmäßig durchdrehen. Wenn der Druckpunkt für die hintere Bremse richtig eingestellt ist, schleift es an einer Stelle beim Durchdrehen des Hinterrades. Macht es Sinn die Radnabe (bzw. Bremmstrommel ) ausdrehen zu lassen und wer macht so etwas? LG Burkard

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1861
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: Radnabe ausdrehen

#2 Beitrag von bujatronic » 13. Okt 2017, 12:19

Bei meinen 4 ETZ sind auch die hinteren Trommeln unrund, da aber die Vorderradbremse den Hauptanteil der Verzögerung liefert, habe ich bisher nichts unternommen. Die Herausforderung ist groß, denn man müßte das Rad im eingespeichten Zustand ausdrehen, weil sich sonst die Trommel beim Einspeichen wieder verzieht, so eine große Drehbank gibt es nicht an jeder Ecke...
Außerdem ist bei der BK der eingesetzte Stahlring so dünn, daß ich da Bedenken hätte, ihn zu sehr zu schwächen...
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Eisensau1504
Beiträge: 236
Registriert: 19. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Sauerland

Re: Radnabe ausdrehen

#3 Beitrag von Eisensau1504 » 15. Okt 2017, 20:11

In der Anbetracht der Tatsache, dass eine Drehbank in der geforderten Größe nicht jeder zu Hause hat, könnte man zur Not auch die Trommel und die Beläge säubern, anschließend die Trommel mit Tuschierfarbe dünn bestreichen und dann vorsichtig alles zusammen brauen. Nach dem Zusammenbau das Rad drehen und dabei langsam die Bremse zustellen. Wenn der Punkt kommt, an dem es zu schleifen anfängt, aufhören und alles wieder demontieren. Dann die Stelle an der Trommel suchen, wo die Tuschierfarbe Schleifspuren aufweist und diese Stelle mit entsprechendem Werkzeug bearbeiten, sprich etwas abschleifen. Dieses Procedere solange wiederholen, bis man ein zufriedenstellendes Ergebnis erziehlt hat.
Ist zwar nicht so schön wie ausdrehen, aber wenn man keine andere Möglichkeit hat wäre das eine Alternative.
Natürlich sollte man etwas Fingerspitzengefühl haben, denn zufiel darf man auch nicht wegschleifen. Lieber etwas weniger abnehmen und dafür die Arbeit zweimal machen. Es sind sicherlich nur wenige zehntel die da abgetragen werden müssen.


Gruß Matthias
Geht nicht gibt's nicht. Nur will nicht oder kann nicht.

Ihr MZ-Kraftrad BK 350 ist einfach in der Bedienung und anspruchslos in Wartung und Pflege.

Kerl
Beiträge: 746
Registriert: 2. Jul 2007, 14:12

Re: Radnabe ausdrehen

#4 Beitrag von Kerl » 16. Okt 2017, 07:01

Ich wäre gar nicht so böse drum, wenn die Rückhand etwas weniger stark beissen würde. Bei einer beherzten Bremsung rutscht gerne mal das Hinterrad weg, wenn man nicht aufpasst.
Als die Bremse noch durch den Kardan gut geölt wurde, gabs das Problem nicht. Das waren goldene Zeiten. :wink:
Unsinn, die hat vier Takte - auf jeder Seite zwei!

Benutzeravatar
oldisegler
Beiträge: 1408
Registriert: 5. Feb 2006, 18:44
Wohnort: Dohna bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Radnabe ausdrehen

#5 Beitrag von oldisegler » 16. Okt 2017, 13:12

Hallo,
oftmals bildet sich durch Abnutzung der Bremstrommel an der äußeren Seite der Bremstrommel ein Rand an dem neuen Backen dann schleifen. Ich würde ähnlich wie Eisensau vorgehen jedoch etwas von den Backen wegnehmen dort wo es schleif. Damit passt sich deine Backen der Bremstrommel besser an und der Druckpunkt ändert sich etwas. Wenn es allerdings nur am Rand schleift kann man a: die Backen etwas anfasen oder B: den Rand z.B. mit dem Dremel abschleifen.Nur den Rand!! Kreide statt Tuschierfarbe geht übrigens auch.
Gruß Oldisegler
Auszüge aus dem Inhalt meines Blogs http://bk350.wordpress.com:
Instandsetzung Telegabel und Motor,
Tipps bei Startproblemen, Modellbau,
Restaurationen, Technische Änderungen, Forumstreffen usw.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste