Welche Änderungen über die Baujahre??

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
kochel
Beiträge: 24
Registriert: 22. Mär 2015, 19:00
Wohnort: 99734 Nordhausen

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#121 Beitrag von kochel » 21. Apr 2015, 21:09

Hallo,
hab jetzt auch die originalen Tankkissen dran.
Dateianhänge
100_7330.JPG
100_7330.JPG (41.44 KiB) 2074 mal betrachtet

smrsurfer
Beiträge: 65
Registriert: 31. Okt 2010, 21:33

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#122 Beitrag von smrsurfer » 21. Apr 2015, 22:29

Hallo Kochel,
was hast du für halter unter den Kniekissen?

kochel
Beiträge: 24
Registriert: 22. Mär 2015, 19:00
Wohnort: 99734 Nordhausen

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#123 Beitrag von kochel » 23. Apr 2015, 18:53

Hallo,
bin noch dran originale DKW-MZ-Halter zu bekommen,hab So lange Halter aus Alu gemacht.

BoxerKardan
Beiträge: 19
Registriert: 22. Apr 2014, 20:53

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#124 Beitrag von BoxerKardan » 11. Mai 2017, 19:51

Hallo Männer,

ich hänge mich mal hier mit ran:

Habe eine BK350 erworben mit Rahmennummer: 891.698

Davor steht kein "E" - es handelt sich also erst einmal um keinen Ersatzrahmen. Der Rest des Motorrads ist Baujahr 1955.

Wo muss dieser Rahmen eingeordnet werden?

Grüße

Sport-Lu
Beiträge: 1280
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#125 Beitrag von Sport-Lu » 12. Mai 2017, 08:08

Eingeordnet? Baujahrsmässig? Meine hat auch ne E89.....-Nummer.Baujahr 1961.
Gruss Jörn! :mrgreen:
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

Marcel O
Beiträge: 74
Registriert: 14. Aug 2017, 13:57

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#126 Beitrag von Marcel O » 25. Okt 2017, 22:28

Hier zur Vollständigkeit meine Angaben. Vielleicht überträgt sie ja auch jemand in das Register wenn es wieder auftaucht....

Rahmennummer: 868010
Motornummer: 1618347
(Stimmen mit Brief überein)
Original mit seitenwagen----> nicht mehr vorhanden
Am 13.11.57 Brief ausgestellt und Erstzulassung das Baujahr ist aber 56. . Erstbesitzer aus Reppen und zugelassen in Oschatz.
Was mich aber wundert ist das im Brief 15PS bei 5000 U/min steht der Motor hat doch aber außenliegenden Luftfilter und keinen Steg im Zylinder und flach auslaufende Köpfe?

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1891
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#127 Beitrag von bujatronic » 26. Okt 2017, 21:07

naja, da hat wohl jemand mal gebastelt. In der DDR war es keine Einzelerscheinung, daß Fahrzeuge immer wieder "modernisiert" wurden. Es gab ja den IFA-Ersatzteilvertrieb, und (entgegen anderer hier geäußerten Meinungen) konnte man mit etwas Geduld schon praktisch alles bekommen...
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Marcel O
Beiträge: 74
Registriert: 14. Aug 2017, 13:57

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#128 Beitrag von Marcel O » 27. Okt 2017, 07:25

Wenn das so wäre würde da das IFA Tankemblem bei mir dran gehören? Oder das MZ.... laut Abdruck auf dem alten Lack... der aber auch nicht mehr der Erste war wären es MZ Zeichen.... . Aber wenn es wirklich eine reine 15PS Maschine wär müsste sie da nicht eher Anfang 56 gebaut worden sein und nicht wie ich vermute meine eher gegen Ende?

cosca
Beiträge: 51
Registriert: 27. Apr 2013, 18:31
Wohnort: Oranienbaum

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#129 Beitrag von cosca » 28. Okt 2017, 16:05

Marcel O hat geschrieben:
25. Okt 2017, 22:28
...Motornummer: 1618347...Was mich aber wundert ist das im Brief 15PS bei 5000 U/min steht der Motor hat doch aber außenliegenden Luftfilter und keinen Steg im Zylinder und flach auslaufende Köpfe?
Das im Brief 15PS stehen könnte mit dem Aufbrauchen von "alten" Briefen zusammenhängen. Sonst wüßte ich nicht... :?:
Der Rest ist doch stimmig. Außenliegenden Luftfilter gab es ab Motor 1 617 109, keinen Steg im Zylinder ab Motor 1 616 946 und flach auslaufende Kühlrippen gab es bis 1958. Nur der Kerzenwinkel änderte sich ab Motor 1 614 011 von 25 auf 45 Grad. Die MZ-Schwinge passt auch.

Marcel O
Beiträge: 74
Registriert: 14. Aug 2017, 13:57

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#130 Beitrag von Marcel O » 28. Okt 2017, 19:27

Ok, Danke für die aufschlussreiche Zusammenfassung....

Benutzeravatar
aquandur
Beiträge: 13
Registriert: 7. Sep 2017, 09:04
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#131 Beitrag von aquandur » 30. Okt 2017, 16:19

cosca hat geschrieben:
28. Okt 2017, 16:05
Marcel O hat geschrieben:
25. Okt 2017, 22:28
...Motornummer: 1618347...Was mich aber wundert ist das im Brief 15PS bei 5000 U/min steht der Motor hat doch aber außenliegenden Luftfilter und keinen Steg im Zylinder und flach auslaufende Köpfe?
Das im Brief 15PS stehen könnte mit dem Aufbrauchen von "alten" Briefen zusammenhängen. Sonst wüßte ich nicht... :?:
Der Rest ist doch stimmig. Außenliegenden Luftfilter gab es ab Motor 1 617 109, keinen Steg im Zylinder ab Motor 1 616 946 und flach auslaufende Kühlrippen gab es bis 1958. Nur der Kerzenwinkel änderte sich ab Motor 1 614 011 von 25 auf 45 Grad. Die MZ-Schwinge passt auch.
So ähnliche Erfahrungen habe ich auch. Im Brief stehen 15 PS, obwohl der Motor nicht danach aussieht.
Der Rahmen ist ein E Rahmen (903313). Der Motor hat die Nummer 1626956. Erstzulassung laut Brief war 58.
Leider habe ich den Originalbrief nicht, sondern nur einen "Westbrief". Eventuell hat da ein Sachbearbeiter auch einfach nur keine Ahnung gehabt...
Kranplätze müssen verdichtet sein!
--
"Er war stets bemüht seine geistigen Ausflüsse in eine grammatikalisch korrekte Form zu gießen."

cosca
Beiträge: 51
Registriert: 27. Apr 2013, 18:31
Wohnort: Oranienbaum

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#132 Beitrag von cosca » 3. Nov 2017, 21:29

aquandur hat geschrieben:
30. Okt 2017, 16:19
...Erstzulassung laut Brief war 58.
Leider habe ich den Originalbrief nicht, sondern nur einen "Westbrief". Eventuell hat da ein Sachbearbeiter auch einfach nur keine Ahnung gehabt...
Das kann auch daran liegen, dass erst ab September 1957 Fahrzeuge nicht mehr ohne Fahrzeugbriefe zugelassen werden konnten. Alle vor diesem Zeitpunkt ohne Brief zugelassenen Fahrzeuge bekamen im Zeitraum Mai 1957 bis April 1959 im Rahmen einer technischen Überprüfung Fahrzeugbriefe ausgestellt. Der Zeitpunkt der Ausstellung des Briefes (=de facto Einzelbetriebserlaubnis) wurde dann nach meinem Wissen als Erstzulassung eingetragen. Wenn da aber wirklich ein "Westsachbearbeiter" am Werke war, sollte das am Zulassungstag 01.07. zu erkennen sein. Dieses Datum ist bei unbekannter EZ anzunehmen und einzutragen, allerdings immer im Baujahr des Fahrzeugs gelegen.

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1891
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#133 Beitrag von bujatronic » 3. Nov 2017, 22:29

Das ist so nicht ganz richtig, Details siehe hier:
viewtopic.php?f=5&t=822
Wenn auf S.8 des DDR-Briefs die Eintragung unten (also von der VP) erfolgt war, ist das definitiv nicht das Datum der EZ, sondern der Ausstellung des Briefes. Die EZ konnte Jahrzehnte davor erfolgt sein...
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

cosca
Beiträge: 51
Registriert: 27. Apr 2013, 18:31
Wohnort: Oranienbaum

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#134 Beitrag von cosca » 3. Nov 2017, 23:38

bujatronic hat geschrieben:
3. Nov 2017, 22:29
Das ist so nicht ganz richtig, Details siehe hier:
viewtopic.php?f=5&t=822
Wenn auf S.8 des DDR-Briefs die Eintragung unten (also von der VP) erfolgt war, ist das definitiv nicht das Datum der EZ, sondern der Ausstellung des Briefes. Die EZ konnte Jahrzehnte davor erfolgt sein...
In der Sache hast du ja Recht, aber die Seite 2 wurde ebenfalls mit diesem Datum befüllt. Und hier lautet der erste Eintrag nunmal "Das Fahrzeug ist heute mit dem .... zum Verkehr zugelassen worden..." In meinem Beispiel am Tag nach dem Datum von Seite 8. Auf Seite 7 ist zwar das Baujahr 1955 angegeben, aber wenn du mit diesem Brief auf der Zulassungsstelle aufkreuzt, was denkst du tragen die als EZ ein? Legst du keinen Brief vor, kriegst du beim Gutachten §21 sehr wahrscheinlich den 01.07.1955 eingetragen. Sonst das Datum von Seite 2. Wetten? :D
BK 1.jpg
BK 1.jpg (50.54 KiB) 868 mal betrachtet
BK 2.jpg
BK 2.jpg (82.33 KiB) 868 mal betrachtet
BK 3.jpg
BK 3.jpg (60.38 KiB) 868 mal betrachtet

Benutzeravatar
aquandur
Beiträge: 13
Registriert: 7. Sep 2017, 09:04
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Welche Änderungen über die Baujahre??

#135 Beitrag von aquandur » 6. Nov 2017, 11:45

cosca hat geschrieben:
3. Nov 2017, 21:29
aquandur hat geschrieben:
30. Okt 2017, 16:19
...Erstzulassung laut Brief war 58.
Leider habe ich den Originalbrief nicht, sondern nur einen "Westbrief". Eventuell hat da ein Sachbearbeiter auch einfach nur keine Ahnung gehabt...
Wenn da aber wirklich ein "Westsachbearbeiter" am Werke war, sollte das am Zulassungstag 01.07. zu erkennen sein.
Tja, das scheint aber nicht der Fall zu sein. Was mir gerade auch aufgefallen ist, ist die ominöse Bezeichung "m. Leistungsbeschraenk." :? :roll:
Naja, ich wollte diese Woche mal zum TÜV und sie neu zulassen. Mal sehen, was dabei rauskommt...
Dateianhänge
ZulBes.png
ZulBes.png (493.71 KiB) 819 mal betrachtet
Kranplätze müssen verdichtet sein!
--
"Er war stets bemüht seine geistigen Ausflüsse in eine grammatikalisch korrekte Form zu gießen."

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast