NiCd-Akku

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1839
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

NiCd-Akku

#1 Beitrag von bujatronic » 16. Mär 2017, 13:33

Hallo in die Runde.
Habe gerade vom VEB - nein, sorry - GmbH Geräte- und Akkumulatorenwerk Zwickau - GAZ die Nachricht bekommen, daß eine neue Serie der seit langem ausverkauften Akkus in Arbeit ist. Ende April können wieder welche geliefert werden, Preis ist konstant geblieben (79 plus MwSt, ab 10 Stck. Rabatt). Da diese Akkus nicht verschickt werden (können, dürfen oder was weiß ich), biete ich den Vetrieb exklusiv fürs Forum an. D.h. ich bringe sie ohne Aufpreis zum Endkunden, sofern ich sowieso mal in der Nähe dort bin. Das trifft für den Raum Z -EF praktisch jedes WE zu, im Sommer fahre ich an die Ostsee und ansonsten müssen wir mal schauen, auf jeden Fall kann ich es aber zum BK-Treffen oder zum Süd-Treffen mitbringen. Natürlich kann es auch abgeholt werden.
Wer hat Interesse?
Wünsche Euch allen stets einen kräftigen Zündfunken!
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Bocko350
Beiträge: 17
Registriert: 4. Mär 2015, 10:41
Wohnort: Ronneburg

Re: NiCd-Akku

#2 Beitrag von Bocko350 » 16. Mär 2017, 18:10

Hallo

Das klingt ja schon mal gut.
Wenn das mit der Qualität auch passt, würde ich einen Akku nehmen.
Erstmal unter Vorbehalt bis der Preis feststeht.

Viele Grüße

Benutzeravatar
derwolf1303
Beiträge: 417
Registriert: 13. Nov 2012, 13:00
Wohnort: Werder (Havel)

Re: NiCd-Akku

#3 Beitrag von derwolf1303 » 16. Mär 2017, 18:55

Gefüllt können die Akkus von GAZ zwar verschickt werden, kostet aber exorbitant Versandkosten aufgrund des Gefahrgutes. Man kann sich den Akku aber auch trocken schicken lassen und befüllt den selbst. Lauge gibt es einem bekannten onlineauktionshaus für Recht preiswert mit teilweise kostenlosem Versand.

Gruß Wolfram

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1839
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#4 Beitrag von bujatronic » 16. Mär 2017, 20:57

An der Qualität zweifle (zumindest) ich nicht. Meiner ist jetzt sage und schreibe 45 Jahre im Dienst und funktioniert noch, allerdings ist ein deutlicher Abfall der Kapazität und auch eine spürbare Streuung der Zellen nicht mehr zu übersehen.
Preis habe ich genannt. Ob GAZ den Akku unbefüllt verschickt, weiß ich nicht, aber da kann ja jeder selbst anfragen.
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Benutzeravatar
derwolf1303
Beiträge: 417
Registriert: 13. Nov 2012, 13:00
Wohnort: Werder (Havel)

Re: NiCd-Akku

#5 Beitrag von derwolf1303 » 17. Mär 2017, 07:34

Von der Qualität bin ich auch überzeugt...
Trocken verschicken geht, ich hatte mir mal 2 Stück schicken lassen. Bis in die Potsdamer Gegend fährst du bestimmt nicht, wegen 2 Akkus...

Utomborder
Beiträge: 436
Registriert: 2. Dez 2005, 20:25

Re: NiCd-Akku

#6 Beitrag von Utomborder » 18. Mär 2017, 21:02

Wie sehen die denn aus? Ostsee Süderholz bei Grimmen oder Greifswald oder Stralsund? :wink:

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1839
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#7 Beitrag von bujatronic » 19. Mär 2017, 09:16

Alles kein Problem, bin Ende Juni dort. Hat es solange Zeit?
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Utomborder
Beiträge: 436
Registriert: 2. Dez 2005, 20:25

Re: NiCd-Akku

#8 Beitrag von Utomborder » 19. Mär 2017, 11:06

Ja, ich muß eh erstmal Zündspulen finden....

Wie sehen die Dingr denn aus? Irgendwas besonderes? Ich hab da nie von gehört. Bei mir sind immer normale Motorradbatterien drin...... :?:

Benutzeravatar
derwolf1303
Beiträge: 417
Registriert: 13. Nov 2012, 13:00
Wohnort: Werder (Havel)

Re: NiCd-Akku

#9 Beitrag von derwolf1303 » 19. Mär 2017, 13:53

Was die Ortsangaben bei utomborder sollen, habe ich nicht verstanden.
Aber das Aussehen der Batterie ist eben klassisch.

Dateien verkleinern kann ich auf dem Smartphone auch nicht
Dateianhänge
tmp_10947-Screenshot_20170319-124733-1559333586.png
tmp_10947-Screenshot_20170319-124733-1559333586.png (618.18 KiB) 1430 mal betrachtet

Utomborder
Beiträge: 436
Registriert: 2. Dez 2005, 20:25

Re: NiCd-Akku

#10 Beitrag von Utomborder » 19. Mär 2017, 18:07

Die Ortsangaben waren eine Auswahl an Treffpunkten für Bujatronic. War wohl etwas mißverständlich formuliert. Danke für das Bild!

BK-Fahrer
Beiträge: 347
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: NiCd-Akku

#11 Beitrag von BK-Fahrer » 19. Mär 2017, 21:17

Guck an, hätte ich nicht gedacht.
Zu meiner Zeit "Früher" baute GAZ in Russland in Gorki Kraftfahrzeuge.
GAZ = Gorkowski Awtomobily Sawod.
Habe bei der NVA einen GAZ 69 gefahren, weiß aber nicht mehr ob der Ni-Cd-Akku hatte.
Schönen Sonntag noch.

Gruß BK-Fahrer.

Benutzeravatar
derwolf1303
Beiträge: 417
Registriert: 13. Nov 2012, 13:00
Wohnort: Werder (Havel)

Re: NiCd-Akku

#12 Beitrag von derwolf1303 » 19. Mär 2017, 22:35

Tja BK-Fahrer da hast zu weit über den Tellerrand geblickt. Zu "deiner" Zeit hieß der Laden VEB GAZ (Grubenlampen und Akkumulatorenwerk Zwickau).
Heute heißt es GAZ (Geräte und Akkumulatorenwerk Zwickau)

Gruß

BK-Fahrer
Beiträge: 347
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: NiCd-Akku

#13 Beitrag von BK-Fahrer » 20. Mär 2017, 14:37

Danke.

Wie cosca sagt : Irgendeiner hat das Benötigte und teilt das den Anderen mit. So soll es sein.

Gruß BK-Fahrer.

cosca
Beiträge: 50
Registriert: 27. Apr 2013, 18:31
Wohnort: Oranienbaum

Re: NiCd-Akku

#14 Beitrag von cosca » 23. Mär 2017, 18:56

derwolf1303 hat geschrieben:...Zu "deiner" Zeit hieß der Laden VEB GAZ (Grubenlampen und Akkumulatorenwerk Zwickau).
Heute heißt es GAZ (Geräte und Akkumulatorenwerk Zwickau) Gruß
@ BK-Fahrer
Wenn "deine" Zeiten 1984 oder danach ist, hat der Wolf Recht. Bis 1983 hieß der Laden aber GLZ und zwischen 1968 und 1978 sogar KGZ.
Zuletzt geändert von cosca am 25. Mär 2017, 07:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
bujatronic
Beiträge: 1839
Registriert: 24. Okt 2010, 14:10
Wohnort: Königswalde

Re: NiCd-Akku

#15 Beitrag von bujatronic » 23. Mär 2017, 19:46

und ich setze noch einen drauf, wie BK-Fahrer völlig richtig geschrieben hat, hieß das Werk "Gorkowski Awtomobily Sawod", und das wurde zu meiner NVA-Zeit mit GAS transskribiert. Das mit dem Z kam erst später.
Habe leider auf die Schnelle kein anderes Bild gefunden...
Dateianhänge
GAS.jpg
GAS.jpg (225.59 KiB) 1278 mal betrachtet
"Vergessen Sie auch nicht, daß jedes Kraftfahrzeug wertvolles Volksvermögen darstellt, das möglichst lange zu erhalten nicht nur einen persönlichen Vorteil bringt, sondern auch eine nationale Pflicht ist!"
Obering. Siegfried Rauch

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste