MZ/Simson Zündspulen

Reparatur, Restauration, Adressen

Moderator: Ulrich

Nachricht
Autor
Utomborder
Beiträge: 443
Registriert: 2. Dez 2005, 20:25

MZ/Simson Zündspulen

#1 Beitrag von Utomborder » 4. Jul 2017, 14:27

Endlich mal die Zündspulen gewechselt, aber es läuft immer nur ein Zylinder. Hab die dann r/L getauscht und es lief der andere, dachte erst, die Spule wäre nicht OK. War auch eigenartig zugefalzt. Umgetauscht, läuft immernoch nur auf einer Seite. Vergaser sind sauber und von D. H. mal gemacht worden. Was mache ich da falsch? Kann ich irgendwo was messen??
1 ist gelb, 15 ist weiß.

Derzeit läuft links nicht. Oder mit vereinzelten Zündungen. Ich hab da auch einen Zündfunken, aber auch nicht bei jedem treten des Kickstarters?!

Edit: Spulen rechts/links getauscht, links läuft immernoch nicht. Vergaser hatte ich gerade durchgepustet, nix auffälliges. Vielleicht muß ich da nochmal mit der Lupe bei..... :lol:
Dateianhänge
3.JPG
3.JPG (77.04 KiB) 1969 mal betrachtet
2.JPG
2.JPG (64.34 KiB) 1969 mal betrachtet
1.JPG
1.JPG (171.11 KiB) 1969 mal betrachtet

Eisensau1504
Beiträge: 236
Registriert: 19. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Sauerland

Re: MZ/Simson Zündspulen

#2 Beitrag von Eisensau1504 » 7. Jul 2017, 14:31

Verstehe ich das richtig? Der linke Zylinder lief nicht. Anschließend hast du die Spulen getauscht und dann lief der Rechte nicht. Dann wieder getauscht und der Linke setzte wieder aus.
Wenn dem so ist, würde ich mal die entsprechende Spule ersetzten.

PS: Du hast auch nur die Spulen getauscht und nicht auch die Zündkabel, Kerzenstecker und Zündkerzen?

Gruß Matthias
Geht nicht gibt's nicht. Nur will nicht oder kann nicht.

Ihr MZ-Kraftrad BK 350 ist einfach in der Bedienung und anspruchslos in Wartung und Pflege.

Utomborder
Beiträge: 443
Registriert: 2. Dez 2005, 20:25

Re: MZ/Simson Zündspulen

#3 Beitrag von Utomborder » 8. Jul 2017, 22:22

Eisensau1504 hat geschrieben:
7. Jul 2017, 14:31
Verstehe ich das richtig? Der linke Zylinder lief nicht. Anschließend hast du die Spulen getauscht und dann lief der Rechte nicht. Dann wieder getauscht und der Linke setzte wieder aus.
Wenn dem so ist, würde ich mal die entsprechende Spule ersetzten.


Gruß Matthias
Ja, richtig. Hab dann die spule zurückgegeben und jetzt ändert, sich beim Tausch von R/L nichts mehr. Stecker, Kabel sind auch neu. Vergaser durchgepustet. Die Kondensatoren mache ich noch neu. Was kann man denn an den Spulen eventuell messen? Funktioniert das eventuell doch nicht mit den Simson-Spulen?

Benutzeravatar
oldisegler
Beiträge: 1415
Registriert: 5. Feb 2006, 18:44
Wohnort: Dohna bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: MZ/Simson Zündspulen

#4 Beitrag von oldisegler » 9. Jul 2017, 10:29

Hallo,
versuche es noch mal mit einer frisch geladenen Batterie.
Gruß Oldisegler
Auszüge aus dem Inhalt meines Blogs http://bk350.wordpress.com:
Instandsetzung Telegabel und Motor,
Tipps bei Startproblemen, Modellbau,
Restaurationen, Technische Änderungen, Forumstreffen usw.

Sport-Lu
Beiträge: 1281
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: MZ/Simson Zündspulen

#5 Beitrag von Sport-Lu » 9. Jul 2017, 16:22

Auch die Leerlaufdüsen nochmal überprüfen....
Gruss Jörn :mrgreen:
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

Utomborder
Beiträge: 443
Registriert: 2. Dez 2005, 20:25

Re: MZ/Simson Zündspulen

#6 Beitrag von Utomborder » 11. Jul 2017, 19:25

Batterie ist geladen. Vergaser und Kondensatoren mache ich die Tage noch. .....
Ich sag dann Bescheid.

Utomborder
Beiträge: 443
Registriert: 2. Dez 2005, 20:25

Re: MZ/Simson Zündspulen

#7 Beitrag von Utomborder » 22. Jul 2017, 12:24

Vergaser nochmal saubergemacht, Kondensatoren neu. Es bleibt dabei, links läuft nicht. Dafür leuchtet jetzt die Ladekontrolle :shock:

Der ganze Krempel ist jetzt einfach zu alt. Lima und Regler sind 60 Jahre alt und ich fahre damit auch schon über 20 Jahre rum. Ich werde für nächste Saison auf Powerdynamo umsteigen.

BK-Fahrer
Beiträge: 351
Registriert: 10. Apr 2010, 19:11
Wohnort: NRW

Re: MZ/Simson Zündspulen

#8 Beitrag von BK-Fahrer » 22. Jul 2017, 15:25

Schon aufgegeben oder sollen wir nochmal einen Versuch machen ?

Gruß Bk Fahrer

Utomborder
Beiträge: 443
Registriert: 2. Dez 2005, 20:25

Re: MZ/Simson Zündspulen

#9 Beitrag von Utomborder » 22. Jul 2017, 21:06

Hast du eine Idee?

Sport-Lu
Beiträge: 1281
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: MZ/Simson Zündspulen

#10 Beitrag von Sport-Lu » 22. Jul 2017, 21:23

Bekommen beide Zündspulen mehr als 6 Volt?Messe das doch mal .Das muss schon passen.Wir hatten das neulich erst bei einem hartnäckigen Fall wo auch der linke den Dienst verweigerte.Ansonsten reparieren wir so etwas beim Forumstreffen.Leider erst wieder 2018.

Gruss Jörn! :mrgreen:
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

Eisensau1504
Beiträge: 236
Registriert: 19. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Sauerland

Re: MZ/Simson Zündspulen

#11 Beitrag von Eisensau1504 » 22. Jul 2017, 22:50

Bei der Gelegenheit kannst du dir auch noch mal den Zündspulenträger genauer ansehen. Unten drunter ist da ein angelöteter Blechstreifen. Bei einigen Trägern ist dieser auch genietet, hab ich auch schon mal bei einem gesehen.
Die Lötstellen können auch nicht mehr in Ordnung sein.
Da hilft entweder nachlöten oder einfach die beiden äußeren Kontakte mit einem Kabel verbinden.

Des weiteren kannst du mal nach Rissen im Träger schauen. Ich hatte mal mit Zündproblemem zu kämpfen und ich hab mich fast dusselig gesucht und hab den Fehler nicht gefunden.
Irgendwann hat ein Bekannter mal den Träger in der Hand gehabt und der ist ihm dann, ohne dass er was gemacht hat, in zwei Teile zerbrochen.
Da muss dann also ein Riss drin gewesen sein und dieser hat die Probleme verursacht.

Gruß Matthias
Geht nicht gibt's nicht. Nur will nicht oder kann nicht.

Ihr MZ-Kraftrad BK 350 ist einfach in der Bedienung und anspruchslos in Wartung und Pflege.

Sport-Lu
Beiträge: 1281
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: MZ/Simson Zündspulen

#12 Beitrag von Sport-Lu » 23. Jul 2017, 08:35

Er hat doch die runden Zündspulen drin.Ohne Träger und Blechstreifen.
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

Utomborder
Beiträge: 443
Registriert: 2. Dez 2005, 20:25

Re: MZ/Simson Zündspulen

#13 Beitrag von Utomborder » 23. Jul 2017, 09:50

Wo muß ich 6 Volt messen können? :oops:

Eisensau1504
Beiträge: 236
Registriert: 19. Aug 2013, 15:14
Wohnort: Sauerland

Re: MZ/Simson Zündspulen

#14 Beitrag von Eisensau1504 » 23. Jul 2017, 10:50

Sport-Lu hat geschrieben:
23. Jul 2017, 08:35
Er hat doch die runden Zündspulen drin.Ohne Träger und Blechstreifen.
:lol: :lol: Da hab ich wohl nicht richtig aufgepasst :mrgreen:
Geht nicht gibt's nicht. Nur will nicht oder kann nicht.

Ihr MZ-Kraftrad BK 350 ist einfach in der Bedienung und anspruchslos in Wartung und Pflege.

Sport-Lu
Beiträge: 1281
Registriert: 25. Aug 2005, 21:00
Wohnort: Urnshausen/Rhön (Thüringen)

Re: MZ/Simson Zündspulen

#15 Beitrag von Sport-Lu » 23. Jul 2017, 14:38

Utomborder hat geschrieben:
23. Jul 2017, 09:50
Wo muß ich 6 Volt messen können? :oops:
Bei eingeschalteter Zündung musst du an dem Kabel welches vom Zündschloss kommt und an die Zündspule geht die Spannung messen.Das sollte Klemme "15" sein.Von hier aus muss ein Kabel zur zweiten Zündspule gehen.Da auch messen.
Von den beiden Zündspulen sollten ja auch die Anschlüsse "1" zum Unterbrecher führen.Guck dir die Kabel genau an!!!!

Gruss Jörn! :mrgreen:
Metzger,Bäcker und Friseure sind in Foren Ingenieure.

Eine BK ohne Ölfleck darunter......"Das ist aber nicht original so!!"

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast